Hach ja, die gute alte Ribbelkrone. Wer hat sie sich nicht schon aufgesetzt? Aber ein Projekt gradezu vorsätzlich so in den Sand zu hauen wie in diesem Beitrag beschrieben, das muss man erst mal schaffen! Sarah ist trotzdem guter Dinge und strickt frohgemut an ihrem neuen Lieblingspullover weiter. Schon wieder.

Nicht eins, nicht zwei, nicht drei sondern ganze VIER Projekte stellt euch Sarah heute im WiP der Woche vor! „Aber Harold, das ist ja kaum zu glauben? Und strickt sie denn auch wirklich an allen?“ Ja, das tut sie. Und zwar mit Wonne! So ist sie für jede Gelegenheit gerüstet. Schaut mal rein, vielleicht gibt es ja die eine oder andere Inspiration!

Warum es manche Projekte aus der UFO-Versenkung in die royale WiP-Lounge schaffen, was es mit doppelter Lazy-ness auf sich hat und wie Sarah ihre Projekte aufbewahrt, das könnt ihr alles hier nachlesen. Und eine kleine Ohrwurm-Auffrischung gibt’s auch noch dazu. Sogar zweimal!

Wolle ohne Wolle, Socken ohne Polytierchen, Fisch ohne Fahrrad. Ganz schön was los heute im Blog – Sarah hat die neue Kremke Soul Wool Lazy Linen für euch getestet!

Maschenproben mit Sekundärnutzen, regenwurmfreie Handspinnerei und Musterstricken mit Hintergedanken – was der Blick in Antjes Strickkorb so alles zu Tage bringt, lest ihr heute in der nagelneuen Blog-Kategorie „WiP der Woche“!

Schon immer neugierig gewesen, was sich im Kopf einer anderen strickverrückten Person so abspielt? Heute gibt’s Einblicke in Sarahs aktuelle Situation, könnt ihr alles in ihrem Tagebuch nachlesen!

Wer ist die Heldin in unserer heutigen Geschichte – die Wolle, die Strickerin oder die Designerin? Sie alle vereinigen sich zu einem Trifolium der farbenfrohen, halsschmeichelnden und unterhaltsamen Weichheit, spannt schon mal die Triga ein!

Wie war das noch mit Minimal- und Maximalprizip? „Mit gegebenem Einsatz maximales Ergebnis“ oder sonst ein BWL-Bla-Bla. Warum kann man denn nicht einfach mit minimalem Einsatz ein maximales Ergebnis erhalten? Das hat unsere Sarah noch nie verstanden und sich deswegen einfach darüber hinweg gesetzt! Heraus kam die Mütze „Mood Steps“, eine kostenlose Anleitung für euch!

Selten hat Carolin auf ein Garn so dringlich gewartet wie auf dieses. Lasst euch heute im Blog erzählen, was die „In The Mood Suprise“ so besonders macht, warum ihr sie unbedingt ausprobieren solltet und warum wir hier so ein Theater drum machen.

Was funkelt denn da? Es ist Stellaris, das Glitzer-Beilaufgarn von Kremke Soul Wool! Und was das so alles kann, erfahrt ihr heute bei uns.

Besser spät als nie! Antje strickt sich ihre Socken neuerdings selbst und zeigt bei der Gelegenheit eine sehr schicke Technik für unsichtbare Wendemaschen bei verkürzten Reihen.