De lütt Wullstuw

Frohe Kunde! Seit Ende Juli 2017 hat unser kleiner Laden „De lütt Wullstuw“ im idyllischen Ostseebad Prerow auf der Halbinsel Darß seine Türchen geöffnet, um Besuchern und Anwohnern ein schönes Potpourri der beliebtesten Garne unseres Onlineshops feilzubieten. Pssst, die eine oder andere online nicht erhältliche Marke, sowie Handgesponnenes aus Eigenproduktion könnte sich im Sortiment finden!

Direkt gegenüber dem Darß-Museum und dem hervorragenden Café Teeschale bieten wir dir auf überschaubarer Fläche neben dieser ergötzlichen Garn-Auswahl einen gemütlichen Ort zum Stricken, Schnacken, Entspannen und, ja, ruhig auch zum etwas Verweilen.

Lass uns dich bitte darauf hinweisen, dass unsere Öffnungszeiten, wie für eine so sehr vom Tourismus geprägte Region üblich, saisonalen Anpassungen unterworfen sind. Bitte kontaktiere uns vorab, solltest du eine längere Reise antreten und den Besuch bei uns als festen Programmpunkt einplanen. Falls du uns nur außerhalb unserer Öffnungszeiten besuchen kannst, schreib uns doch bitte ebenso mit ein paar Tagen Vorlauf: Möglicherweise lässt sich eine außerplanmäßige Öffnung arrangieren.

Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Adresse

De lütt Wullstuw
Waldstraße 49A
18375 Ostseebad Prerow

E-Mail: laden@lanade.de

Öffnungszeiten

Ab Juni 2021:

  • Dienstag 14-18 Uhr
  • Donnerstag 14-18 Uhr
  • Freitag 14-18 Uhr
  • Samstag 10-13 Uhr
  • … sowie gerne auch nach Absprache

aktuelle Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen:

Zu unser aller Sicherheit kann sich aufgrund unserer winzigen Ladenfläche derzeit immer nur ein Kunde im Laden aufhalten. Es ist erforderlich im Laden eine medizinische Gesichtsmaske oder Atemschutzmaske zu tragen. Es wird Desinfektionsmittel bereitgestellt sein. Gerne kannst du dich vorab schon telefonisch oder per Chat auf dieser Seite beraten lassen oder oder dir unser Sortiment ansehen.
Solltest du draußen warten müssen, wahre bitte auch dort einen Mindestabstand von 1,5 m und trage einen Mund-Nasen-Schutz. Wir werden Sitzkissen auslegen, es ist überdacht, bring dir eventuell was zu stricken mit, falls es etwas länger dauert bis du rein kannst.

Anfahrt

Plane die Reise nach Mecklenburg-Vorpommern am besten mit deinem bevorzugten Routenplaner. Die Autobahn A20 führt dich zur Bundesstraße B105, von der ausgehend wir dir den Weg beschreiben.

Eine große Bitte vorab: Nimm dir Zeit! Du besuchst eine der schönsten und beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands, buche ruhig ein paar Tage länger, halte bei der Anfahrt häufiger mal an, genieß' die wunderschöne Landschaft und die romantischen Fischerdörfchen, durch die du fährst – scheue auch einen Umweg nicht. Es lohnt sich!

Aus Richtung Rostock:
Fahre auf der B105 Richtung Stralsund. Kurz nach dem Örtchen Altheide biegst du links Richtung Fischland-Darß-Zingst ab. Folge dieser „Bäderstraße“ durch Klockenhagen, passiere Dierhagen und fahre auf der Halbinsel Fischland durch Wustrow und Ahrenshoop. Auf der Halbinsel Darß fährst du durch Born und Wieck, am Ortseingang von Prerow biegst du links in das Städtchen ab. Folge der Hauptstraße bis der Wald in Sichtweite kommt, du findest uns gegenüber dem Darß-Museum und der Teeschale auf der rechten Seite in der Waldstraße 49A – schau nach der knallgrünen Pergola.

Aus Richtung Stralsund:
Fahre auf der B105 Richtung Rostock. In Löbnitz biegst du nach rechts Richtung Barth ab. In Barth folgst du der Ausschilderung zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst beziehungsweise Prerow oder Zingst. Du passierst die Dörfchen Pruchten und Bresewitz und fährst über die Zugbrücke „Meiningenbrücke“ auf unsere Halbinsel. Folge der Ausschilderung Richtung Prerow. In Prerow biegst du am Hafen nach rechts in die Hafenstraße ab. Am Stoppschild biegst du nach rechts auf die Strandstraße ab. Folge der Hauptstraße bis der Wald in Sichtweite kommt, du findest uns gegenüber dem Darß-Museum und der Teeschale auf der rechten Seite in der Waldstraße 49A – schau nach der knallgrünen Pergola.

Plane deinen Besuch

Prerow (das slawische „-ow“ wird „-oh“ gesprochen) liegt mitten im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft – ein Gebiet unglaublicher ökologischer Fülle. In dieser stark auf den Tourismus eingestellten Region findest du dank jahrzehntelanger aufwendiger Schutzmaßnahmen bewahrte ursprüngliche Natur, eine einzigartige, vielfältige Flora und Fauna und – vor allem – ganz viel Ruhe und Entspannung.

Tagesreisen lassen sich nach Rostock mit Warnemünde oder ins UNESCO-Weltkulturerbe Stralsund unternehmen, viele Ostseebäder in Fahrradnähe locken mit buntesten Kultur-, Traditions-, Kunst- und Kunsthandwerks-Angeboten. Wer sich besonders schwer in die Gegend verliebt, findet, in anderthalb Autostunden Entfernung, auf der Insel Rügen eine noch vielfältigere Landschaft und spannendere Küste.

Wäge bei der Wahl der Reisezeit ab, ob du die kilometerlangen feinsandigen Strände zum Baden nutzen und dich von der Sonne durch das dichte Grün des riesigen Darßwalds wärmen lassen, also im Sommer kommen möchtest. Oder ob du lieber in der Nebensaison Ruhe suchen, die entspanntere Tierwelt beobachten und dich nach einem romantischen Spaziergang am wilden Weststrand strickend am Kamin wärmen willst. Im Herbst lockt die Rotwild-Brunft, im Frühjahr und Herbst der Kranichzug viele Naturbegeisterte in die Gegend. Erholung und unvergessliche Eindrücke findest du jedoch das ganze Jahr über.

Für eine Unterkunft möchten wir dir die Pension „De Strandlöper“ und „Das kleine Rote“ in Prerow oder das „Alte Schifferhaus“ in Wieck empfehlen, alternativ kannst du dir von den freundlichen Damen von „Prerow-Online“ eine Ferienwohnung vermitteln lassen. Falls dir der Sinn nach dem Komfort eines Hotels steht, dürfen wir dir das „Hotel Kranich“ in Prerow nahelegen, daneben stehen dir diverse andere zur Verfügung.

Leih dir nach Ankunft bei einem der vielen Anbieter unbedingt ein Fahrrad. Erkundige dich nach Führungen mit den Rangern des Nationalparkamts, radle an den Weststrand, beobachte an der Landspitze „Darßer Ort“ das Rotwild und wie Stürme und Strömungen vor deinen Augen die Küste formen.

Erkunde zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Kajak, mit einem Ausflugs- oder Segelboot die Bodden, die „Lagunen der Ostsee“ und lass dich von den malerischen Städtchen mit den kleinen, von Schilf umschlossenen Häfen verzaubern.

Wie du siehst, gibt es einiges mehr als „nur“ Stricken auf der wundervollen Halbinsel Fischland-Darß-Zingst zu erleben. Stell dir, etwaigen die Natur schätzenden Partnern und Kindern jeglichen Alters deinen ganz individuellen Aufenthalt zusammen. Wir geben dir gern Tipps!