Mood Steps – wenig Aufwand, großes Ergebnis!

Sooo, Carolin war also letzte Woche In The Mood für Mützen! Toll, was sie alles gezaubert hat, oder? Und während sie so ein Meisterwerk nach dem anderen rausfeuerte, sagte sie so nebenbei zu mir: „Hör mal Sarah, kannst du nicht eben ein Mützenmuster mit der Mood entwerfen, aber nicht mit Fair Isle, sondern mit Hebemaschen?“

Klar, mach ich gern! Ich bin zwar keine planvolle Designerin mit sehr gutem grafischen und räumlichen Vorstellungsvermögen, die auch noch super toll zeichnen kann und deren gezeichnete Pläne sich regelmäßig gut verwirklichen lassen … aber ein paar Hebemaschen krieg ich schon noch hin.

Zeichenblock, Bleistifte und Taschenrechner also gar nicht erst ausgepackt, sondern direkt angefangen zu stricken. „Ein Rapport von 8 Maschen ist übersichtlich und man kommt zum Schluss auch mit den Abnahmen für die Krone gut hin, der Rest ergibt sich unterwegs, irgendwas wird schon draus werden, also los.“ Tja, was soll ich sagen, direkt der erste Versuch war ein Volltreffer und blieb mehr oder weniger unverändert! Man muss auch mal Glück haben.

Bild für Beitrag „Mood Steps“ 1

Ich präsentiere euch: „Mood Steps“, mein neues Baby! Hier seht ihr den Prototypen aus British Blue 100 in der Farbe 697, Cloak zusammen mit In The Mood Surprise Farbe 01, Tranqulity. Schön stimmig und unaufgeregt, die Farbnamen sind sehr gut gewählt, finde ich. Ich bin wirklich kein Fan von Gendering für Klamotten, aber alle Männer, die ich kenne, tragen leider nicht gern bunt oder auffällig. Diese Exemplare sind mit der super klassischen Kombination gut bedient! Kennt ihr eigentlich schon meinen Mann?

Bild für Beitrag „Mood Steps“ 2

An einem Abend ist also eine Mütze mit dem lustigen Treppenmuster entstanden und ich war dann auch restlos verknallt in die In the Mood. Und die Kombination mit der weichen, aber formstabilen British Blue 100 – herrlich! Einfach herrlich! Die ist, neben der In the Mood, meine absolute Lieblingswolle im Moment. Und die beiden in Kombination, das ist eine teuflisch gute Verbindung, wirklich! Sie ergänzen sich wie Topf und Deckel, der feine und unauffällige Glanz der Blue Faced Leicester-Schafe ergänzt die Farbbrillanz der Mood einfach per-fekt!

Das Muster ist sehr eingängig, gut zu merken und geht fix von der Hand. Die Farben der Mood haben richtig Platz zum Brillieren und die Mütze wirkt dank der einfarbigen Treppen trotzdem nicht überladen, ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Ergebnis (darf man sich so dreist selber loben?). Direkt die nächste angeschlagen, das Muster muss ja getestet werden, und überhaupt, man braucht auch Farbmuster, nich’?

Bild für Beitrag „Mood Steps“ 3

Na dann, direkt der nächste Versuch mit der gleichen British Blue 100 und dazu 02, Curiosity! Viel frischer und leuchtender, aber genauso schön! Diese Version habe ich etwas länger gemacht, so kann man sie lässig im Beanie-Stil tragen (und die ungekämmten Haare darunter verstecken).

Ich sag’s euch gleich, gar so wild wie Carolin habe ich es nicht getrieben, lediglich drei dieser Mützen sind mir bisher von den Nadeln gehüpft. Und lediglich zwei weitere befinden sich in Planung.

Natürlich könnt ihr auch jede andere Wolle in DK-Stärke als Basis nehmen, Sandnes Smart, Sandes Merinoull, Semilla Melange oder auch Loch Lomond sollten sich gut bewähren hier. Die Baa Ram Ewe Winterburn DK verträgt sich ebenfalls sehr gut mit der In The Mood, hier gezeigt in den Farben 08, Coal und 04, Consideration.

Im direkten Vergleich merkt man ganz deutlich den Unterschied, den die Beimischung der Masham-Faser bei der Winterburn macht! Wer die mal ausprobiert und wegen zu viel „Schaf-Charakter“ allen britischen Garnen auf ewig abgeschworen hat, dem sei die British Blue sehr eindringlich ans Herz gelegt! Viel anschmiegsamer und schmusiger, wirklich! Aber das nur am Rande.

Bild für Beitrag „Mood Steps“ 4

Was ist zu beachten bei diesem Muster? Strickt locker! Bei fester Strickweise zieht sich das Muster in der Höhe und Breite sehr zusammen. Nehmt im Zweifel eine Nadelstärke größer. Nach dem Bad flufft die Mood noch einmal schön auf, unregelmäßige Maschen ziehen sich wunderbar zurecht. So, aber jetzt geht’s endlich zum Muster, hier sind die frisch für euch bereiteten PDFs:

Anleitung „Mood Steps“ auf Deutsch als PDF
Pattern “Mood Steps” in English as PDF file

Ganz viel Spaß beim Stricken und Tragen, Verschenken, und Immer-Wieder-Stricken wünsche ich euch!

Bild für Beitrag „Mood Steps“ 5

Facebook Pinterest Twitter

Kommentare

  1. Von Marion am 28. Januar 2021:

    Selber loben ist absolut okay für so ein einfaches, aber tolles Muster! Und das fixe Stricken (ich bin da leider nicht so prolific). Und sofreundlich und zufrieden, wei dein Mann mit seiner neuen Mütze aussieht, überzeugt das Modell gleich doppelt *winkewinke*

    Besonders die graue Mütze gefällt mir sehr gut, weil der Verlauf vom Kontrastgarn das einfarbige auch wie einen Gradient aussehen lässt 😀

    Danke für den tollen Beitrag! <3

  2. Von Marion am 28. Januar 2021:

    Ach ja, und die “Consideration” sieht so verstrickt viel überzeugender aus als im Strang. Du hast nicht zufällig vor, die Mütze auch mit der “Joy” und der “Melancholy” zu stricken? Frage für einen Freund… 😛

  3. Von Selina am 28. Januar 2021:

    Danke für das tolle und einfache Strickmuster, liebe Sarah! Ich muss dann nochmal shoppen 🙂

  4. Von Silke Ufer am 30. Januar 2021:

    Gelungenes Design, liebe Sarah….weiter so!

  5. Von Eva am 30. Januar 2021:

    Mütze und Mann, – beides schick. 🙂
    Die Mütze werd ich sicher bald einmal nachstricken. Habe Berge von mützentauglichen Resten.

  6. Von Katharina am 01. Februar 2021:

    Schön, dass das Muster auch über die Abnahmen weiter läuft! Gefällt mir gut, vielen Dank! 🙂

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.