Mosaik-Häkeln mit BC Garn Alba

Habt ihr gesehen, dass unsere schöne BC Garn Alba vor kurzem neue Farben dazubekommen hat? Mich hat diese Tatsache wieder zu vielen Seufzern, langen Streifzügen durch Ravelry und einer Menge entworfener und wieder verworfener Ideen getrieben. Mit der BC Alba will ich schon seit Ewigkeiten was machen, weil die wunderbaren Farben, die Bio-Zertifizierung und die weiche Haptik mir so gut gefallen.

Auf der anderen Seite stricke ich eher ungern mit reiner Baumwolle, weil das für meine Hände anstrengender ist als elastischere Fasern aus Tierhaaren. Und außerdem gibt es ja jetzt noch mehr Farben, die mir die Entscheidung schwer machen …

Bild für Beitrag „Mosaik häkeln“ 1

(mehr …)

Drei Heldinnen: The Shift, The Mood und The Ursula!

In der Wullstuw haben wir ein paar Modelle hängen, die nimmt die Kundschaft in die Hand und sagt völlig siegessicher, im Brustton der Überzeugung und mit wissendem Blick: „Das ist aber mit der Maschine gestrickt!“. Am Anfang habe ich das noch mit denen diskutiert (bei uns im Laden ist natürlich alles handgestrickt), inzwischen sage ich nur noch: „Ja, ja, unsere Strickmaschine heißt Ursula und wohnt im Rheinland!“ Jedes Mal ein großer Lacher.

Ursula, unser Strick-Juwel, hat schon ein paar Modelle für den Laden gestrickt und ihren neuesten Streich will ich euch heute vorstellen. Sie selbst ist etwas kamerascheu und auch noch sehr bescheiden, deshalb springe ich mit der ultimativen Lobhudelei in die Bresche.

Bild für Beitrag „Heldinnen“ 1

(mehr …)

Windflüchter Gesamtversion

Immer wenn der Winter sich dem Ende zuneigt und es nochmal so richtig nasskalt und fiesel-regnerisch wird, überlege ich mir, was ich alles mache, wenn der Sommer kommt. Ich male mir aus, wie ich an einem lauen Junimorgen meinen Kaffee auf der Terrasse trinke, mit den Kindern ins Blaue fahre, nur ein paar Äpfel und ein Handtuch im Gepäck. Okay, und Sonnencreme. Und vielleicht auch ein Buch? Oh, Strickzeug! Und die Kamera … ich werde wohl doch eine Tasche brauchen … dann.

Und das ist dann der Moment, in dem mir klar wird, dass sich solche vorfrühlingshaften Tagträumereien auch sehr schön auf die Häkelnadel verlegen lassen, und dass wir euch sowieso und überhaupt noch die Gesamtanleitung für unsere „Windflüchter“-Tasche schulden. Windflüchter? Wohl eher Winter-flüchter 😉

(mehr …)

Wie ich habt ihr sicherlich auch schon unsere tollen Anleitungen von Erika Knight im Shop entdeckt, oder? Ich war sofort hin und weg vom „Tuesday“ Sweater! Aus dicker Maxi Wool mit fettem Kragen und asymmetrischer Form, … da setzt bei mir was aus und ich muss losstricken.

Das (böse) Erwachen kam, nachdem ich mir Anleitung und Wolle gekauft, die Wolle gewickelt und das Rückenteil angeschlagen habe. Noch mal einen zweiten Blick in die Anleitung geworfen, tandaradey, ist das Leben schön … Wie bitte? Rückenteil?? Soll ich am Ende etwa … zusammennähen? Mir wird gar blümerant, Tatsache, so ist es geplant. Ein Rückenteil, ein Vorderteil, zwei Ärmel und dann: nähen! Wie im Mittelalter!

Bild für Beitrag „Tuesday“ 1

(mehr …)

Sarah Bond, Strickagentin

Agentinnentagebuch im Geheimdienst seiner Majestät

Herbst 2020

Habe neuen Auftrag von S bekommen, natürlich wieder streng geheim. Operation „Slipstravaganza“, was das nun wieder werden soll? Ein großes „Tuch“ mit „Hebemaschen“ aus einer „Hauptfarbe“ und drei „Kontrastfarben“. Wahrscheinlich ist darauf der Inhalt von ganz Ravelry gespeichert, internationale Stricksicherheit und so. Top Secret natürlich. Werde mir gute Tarnung überlegen müssen. Vielleicht als „Pullover-in-Einzelteilen-Strickerin“. Ja, guter Plan. Werde mir morgen von C die Ausrüstung geben lassen. Und die Lizenz zum Stricken.

Bild für Beitrag „Slipstravaganza“ 1

(mehr …)