Verkürzte Reihen Director’s Cut

Wer billig kauft, kauft zweimal, und wer Technikbeiträge nur über das halbe verfügbare Spektrum schreibt, der muss noch zweimal nachsetzen. So ist das! Ich fasse heute mal meine bisherigen Erklärungen zu verkürzten Reihen zusammen, ergänze um weitere Wichtigkeiten, die vorher dem Rotstift zum Opfer gefallen sind, und präsentiere die Special Extended Edition, den Director’s Cut, die ungekürzte Fassung zu gekonnt verkürzten Reihen!

Bild für Beitrag „Verkürzte Reihen, Director’s Cut“ 1

(mehr …)

Unser Stricksommer! Das war der Lanade-Sommer-KAL 2021

Der Sommer war da dieses Jahr nicht so prickelnd, was? Also hier oben an der Küste war es eigentlich die meiste Zeit echt schön – ich gewöhne mich langsam ans Klima – und ich habe auch kaum Socken getragen. Für mich immer das Indiz, dass der Herbst losgeht: Socken anziehen.

Aber ein großer Lichtblick für die, die öfter Socken trugen oder von Kaminfeuer träumten, war diesen Sommer unser dazugehöriger, großer Lanade-Sommer-KAL! Ein großer und fröhlicher Knit-Along für Sonnenschein und Sommersachen, der rege besucht war und sich großer Beliebtheit erfreute.

Bild für Beitrag „Sommer-KAL-Review“ 1

(mehr …)

Man muss sich auch mal was gönnen

Tja, so schnell kann es gehen. Alles in die Ecke gepfeffert und angeschlagen. „Ist ja nur ein Baby-Pulli, das geht ja schnell.“ – „Zählt quasi gar nicht.“ – „Ausserdem kann man so ein kleines Projekt super mitnehmen.“ – „Hab ich mir auch echt verdient.

Bild für Beitrag „Friday Sweater Mini“ 1

Wir kennen doch alle dieses kleine fürsprechende Stimmchen, nicht wahr?

(mehr …)

Gehört ihr auch zu den Leuten, die unerfindlicherweise im Juli nicht sooo gern eine drei mal zwölf Meter große, fast fertige Wolldecke aus Erika Knight Big Vintage auf dem Schoß haben? Ich fühle mit euch! Und auch wenn wir hier noch keine zentral-kontinentalen Wüsten-Verhältnisse haben, können größere Mengen kuschelwarmes Gestrick bei voller Mittagssonne durchaus schon als sportliche Herausforderung gelten. Euch ist heute nicht nach Sport? Dann hab ich genau das Richtige für euch: ein ganzes Rudel superputzige Mini-Einhörnchen! Garantiert schwitzbefreit und einfach nur zauberhaft.

Bild für Beitrag „Tosh Unicorn Tails Sets“ 1

(mehr …)

Socken: Mix & (Mis-)Match

Ich stricke total gern Socken. Piepegal, ob es Sommer ist, meine Sockenkiste schon überquillt, oder ich zwanzig andere Projekte auf den Nadeln habe – Socken gehen einfach immer! Man kann sie praktisch überall stricken, weil sie keine große Projekttasche brauchen, man kann die mit jeder erdenklichen Technik verschönern, aber wenn man nur hirnlos vor sich hin stricken will, kann man mit selbstmusternden Sockengarnen trotzdem tolle Ergebnisse kriegen.

Eine Sache hat mich am Anfang meiner Sockenstrick-Laufbahn allerdings immer gestresst. Und das war der von vielen Strickenden hochgehaltene Grundsatz: Die beiden Socken eines Paars müssen immer gleich aussehen! Uff. Ja, ich gebe zu, das sieht schon sehr nett aus, wenn das gelingt. Aber es hat mich immer unfassbar angeödet, genau die gleiche Socke zweimal zu stricken.

Dementsprechend lagen die vergessenen und verstoßenen Einzelsöckchen auch immer Ewigkeiten bei mir herum, bis sie mal ein Zwillingsschwesterchen bekommen haben – oder unauffällig in die Tonne geschoben wurden. Habe ich den Zwilling dann mal angefangen, konnte ich bei gemusterten Garnen erstmal Meter um Meter abwickeln und Farbfolgen analysieren, bis ich den richtigen Startpunkt gefunden habe. Das hat keine Freude gemacht. Deshalb habe ich irgendwann beschlossen: Schluss mit der Gleichmacherei! Ich stricke nur noch ungleiche Socken!

Bild für Beitrag „Mismatch“ 1

(mehr …)

WiP der Woche: Vieno

Manchmal frage ich mich, warum Stricken so einen hartnäckigen Ruf als gemütliches Hobby hat. Die meiste Zeit kommt es mir mehr wie ein Wettlauf gegen die Zeit vor. Zum Beispiel, wenn ein Geschenk noch vor Weihnachten/Geburtstag/Ostern fertig werden soll oder man noch schnell die Socke fertig kriegen will, bevor man los zur Arbeit/zum Arzt/zur eigenen Hochzeit oder dergleichen muss. Oder aber wenn man den Entschluss fasst, noch einen Wollpullover zu stricken, bevor es zu heiß wird, ihn zu tragen.

Als die Erika Knight British Blue Fingering bei uns im Shop eingezogen ist, habe ich noch kurz gezögert. Naaah, dachte ich, der Frühling steht vor der Tür, da fange ich doch nicht noch einen Pullover aus Wolle an. Meine Hände hatten aber offenbar andere Pläne, denn ehe ich es mich versah, hatte ich schon die Wolle auf den Nadeln. Wie konnte das passieren?! Aber gut, wenn sie schon mal da ist …

Bild für Beitrag „Vieno“ 1

(mehr …)