Heute fangen wir mal beim Urschleim an – sorry, liebe Profis. Noch ein Eis? 😉 Also diese spitzen Dinger, die man beim Stricken braucht. Was können die eigentlich? Und warum nimmt Erna für ihre Mütze andere Nadeln als Elfriede? Schauen wir mal …

Sieh einer an, schon wieder ein ganzes Knäuel weggestrickt. Und nun? Drei Methoden für eine schnelle und saubere Fadenhochzeit zeige ich heute und verrate, für welche Garne sie sich besonders gut eignen 🙂

Manchmal ist Stricken ja schon mit Nervenkitzel verbunden. Wenn man delikate Müsterchen strickt, mit akrobatischen Verzopfungen oder filigraner Spitze zum Beispiel. Wie man sich dabei ein bisschen Absicherung verschaffen kann, zeige ich euch heute 🙂

Da hat man eine To-Knit-Liste die länger ist als manche Klopapierrolle und dennoch fällt einem zum neuen Garn kein passendes Modell ein. Hier will ich heute ansetzen und euch ein paar Vorschläge für Modelle unterbreiten, die ganz wunderbar zur neuen Sonderedition DROPS ♥ You #5 passen.

Derzeit auf der Nadel

am 04. Dezember 2014

Nach meinem ausgedehnten Ausflug in die wundervolle Welt der Mützen stricke ich nun fröhlich an diversen anderen Projekten, die ich euch heute vorstelle.

Nach wochenlangem, geduldigem Stricken ist die letzte Masche abgekettet. Welch Fest! Doch plötzlich blitzt es im Augenwinkel, ein rasselndes Geräusch – die Nähnadel! Wie höhnisch sie lacht!
Um euer Verhältnis zur Nähnadel ein wenig aufzupolieren, habe ich heute im Blog einige Techniken für saubere Nähte zusammengefasst.

Ärmel-Misere

am 14. Oktober 2014

Oh, diese Ärmel. Wie viele freudig fast fertig gestrickte Pullover und Jacken könnt ihr so vorweisen, denen es nur noch an einem, einem halben oder auch zwei ganzen Ärmeln mangelt? Keins? Dann Gratulation! Ich zähle derzeit drei.

Work in Progress

am 16. September 2014

Wer behauptet, man könne nicht auf mehreren Hochzeiten tanzen, den möchte ich vom Gegenteil überzeugen. Ich kann. Immerhin muss doch auch das Projekt zu den jeweiligen Umständen passen, oder? Gerne könnt ihr mal schauen, wo ich meine Maschen derzeit so unterbringe.

Die Sache mit der Maschenprobe

am 08. September 2014

Maschenprobe — Taschenzofe, pah! Aber halt: Wer sich richtig deftigen Ärger ersparen möchte, nimmt sich meine Tipps und mein Plädoyer fürs Anfertigen dieser zu Herzen.

Nur Weniges lässt einen die Strapazen der großen Preisaktion besser wegstecken als ein Sessel unterm Po und Wolle auf dem Schoß. Bevor ich mich auf die Suche nach der starken Konkurrenz Schokolade mache, zeige ich euch lieber meine abgeschlossenen und laufenden Projekte. Oh, das Köterchen auch!

Dank des in unseren Kreisen besonders beliebten, puscheligen Neuweltkamels habe ich es jedoch nicht sonderlich eilig. Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, eine Wiese zu pachten und eine kleine Herde … Nein? Ich auch nicht, natürlich nicht, also bitte! Was würden denn die Leute … Hm.