Na, da hat DROPS ja was angerichtet. Die neue – naja, mittlerweile eigentlich schon gar nicht mehr ganz so neue – DROPS Cotton Merino hatte definitiv noch gefehlt in der Riege meiner Lieblingsgarne. Nicht zu warm, nicht zu kühl, super weich im Griff und ausgesprochen pflegeleicht. Dazu völlig kratzfrei, sodass man sie gut und gerne auch […]

Dank des in unseren Kreisen besonders beliebten, puscheligen Neuweltkamels habe ich es jedoch nicht sonderlich eilig. Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, eine Wiese zu pachten und eine kleine Herde … Nein? Ich auch nicht, natürlich nicht, also bitte! Was würden denn die Leute … Hm.

Als wenn es nichts anderes zu stricken gäbe – aber aus Paris habe ich noch keinen. Und bei dieser Farbvielfalt könnten es durchaus noch mehr werden. Ist doch nichts dran, oder? Ich bereue nichts!

Schön ist er geworden, der „Stralsunder“ – warum nicht gleich in den nächsten stürzen? Lies, wie ich nach Fertigstellung des Teilchens dem Gestrick durch Spannen den Feinschliff gebe und lass mich dir gleich noch Anregungen für Garn- und Farbvariationen vermitteln.

Der „Stralsunder“

am 09. April 2014

Was Hübsches für zwischendurch: Ich stelle euch den „Stralsunder“ vor – kein Fischbrötchen, mitnichten!