Ranger Hat & Mitts

Es sind schon ein paar Tage ins Land gezogen, seit Tim euch seine „Fischland Reloaded“-Mütze vorgestellt hat, nicht wahr? Himmel, ging das schnell. Bei euch auch? Mir ist, als wäre dieser Beitrag gestern gewesen, doch in der Zwischenzeit haben wir unter anderem ein mittlerweile lauffähiges Kleinkind ausgetragen, geboren, in unser Leben, ja, sogar in die Krippe integriert. Welch gute, sehr ereignisreiche zwei Jahre dies doch waren. Wenn ihr aufs Datum achtet, sogar auf den Tag genau.
Fun fact: Das Auto ist gerade wieder in der Werkstatt.

Bild für Beitrag „Ranger-Set“ 1

Hände hoch, wer strickt gerade wieder Fischland-Mützen für freudig leuchtende Gesichter unterm Weihnachtsbaum? Vom Opa bis zum Knilch, von der Nachbarin bis zur kleinen Nichte des Postboten – jedem eine Fischland. Oder so.

Ranger Mitts

Jedenfalls gibt es da etwas, das ich euch vorenthalten habe. Wer die damaligen Bilder ganz genau betrachtet hat, hat sie vielleicht entdeckt: die Ranger Mitts. Ich hatte noch etwas Garn übrig und der Liebste kalte Flossen. So strickte ich zu seiner Fischland-Mütze passende Handstulpen, deren Anleitung nun die ganze Zeit in wahrlich sehr individueller Schrift und äußerst strick-nerdigem Englisch-Deutsch in meinem Notizbuch weilte. Unserer lieben Antje gebührt wahrlich Dank, sie hat bereitwillig meine Hieroglyphen in verständliches Anleitungsdeutsch (und bald auch -Englisch) übersetzt, sodass ihr endlich eure Fischland-Restchen verarbeiten könnt.

Wie bei der Fischland-Mütze auch, war es mir wichtig, ein ganz einfaches Basis-Modell zu machen, mit dem man dann farblich variieren kann, wie es einem gerade so schmeckt. Wenn ihr eurer Mütze vierzehn Farben verpasst habt, so könnt ihr dies auch bei den Stulpen tun. Wer die Fischland einfarbig liebt, wird sicherlich auch mehr Freude an ebensolchen Stulpen haben. Für Tim gab’s erdiges Braun mit waldigem Abschluss.

Bild für Beitrag „Ranger-Set“ 4

Die typische Zweilagigkeit der Mütze erschien mir für Handstulpen ein wenig wulstig, man möchte seine Hände schließlich noch benutzen können, andernfalls würde man ja gleich zu ausgewachsenen Handschuhen greifen.

Solltet ihr Mittens, also Fäustlinge, den Mitts vorziehen, könnt ihr hier nochmals nachlesen, wie die liebe Nora für eine solche Modifikation vorgegangen ist, sie hat kürzlich einen schönen Blogbeitrag hierzu verfasst. Zudem wäre es dann ein Leichtes, provisorisch anzuschlagen und im Anschluss einen Innenhandschuh zu arbeiten. Ihr versteht schon, oder?

Bild für Beitrag „Ranger-Set“ 3

Zum Zeitpunkt dieser Fotos waren sowohl Mütze als auch Mitts schon in regelmäßigem Gebrauch, was am leichten Verfilzen der Oberfläche hier gut erkennbar ist. Garn, das nicht Superwash-behandelt ist, bauscht im Gebrauch herrlich auf und bildet eine gut dichte Isolationsschicht, die dann auch den Wind deutlich besser abhält als zuvor.

Natürlich entsteht dabei dann auch das eine oder andere Pilling-Kügelchen. Wen das stört, der kann einfach mal ab und zu mit dem Rasierer drüber, dann sieht alles wieder aus wie neu, ich berichtete darüber. Alternativ kann man natürlich auch einfach ein Garn wie Malabrigo Rios oder die neue Malabrigo Washted verwenden. Die Weichheit eines Superwash-Dochtgarns in Worsted-Stärke ist allerdings wirklich besonders, gerade auch in „gealtertem“ Zustand.

Bild für Beitrag „Ranger-Set“ 5

Da die Mitts dann doch weniger Garn schluckten, als ich erwartet hatte, habe ich aus dem Rest des Restes (ja, wir sind noch immer bei den zwei anfänglichen Strängen für die Mütze) ein zweites, etwas kleineres, farblich invertiertes Paar gestrickt. Für den Abschluss musste ich allerdings sogar das Restchen des Anfangsfadens noch anfilzen, so knapp war das. Rechnet also maximal noch ein passendes Kinderpaar mit in die Planung ein.

Hier nun also das frisch überarbeitete PDF mit komplettem Ranger-Set, also Fischland-Mütze plus Ranger Mitts:

Anleitung „Ranger“-Set auf Deutsch als PDF
Pattern “Ranger” set in English as PDF file

Tims Ranger Mitts werden tatsächlich noch immer häufig genutzt und haben schon etliche Fahrradlenker, Waldböden jeder Art und sicherlich auch jede Menge wildes Getier gesehen. Entsprechend sehen sie nach all der Zeit auch ordentlich benutzt aus, aber er weigert sich stets sie rasieren zu lassen. Zu viel hätten sie zusammen erlebt. Und letztlich sind wir ja alle ein paar Tage älter geworden, nicht wahr?

Bild für Beitrag „Ranger-Set“ 2

Modell: „Ranger Hat & Mitts“ von Carolin Crull, Lanade
Größe: M/L
Garn: je 1 Strang Malabrigo Merino Worsted in Farbe 056, Olive und 140, Dark Earth
Nadeln: KnitPro Symfonie Rundnadel und Nadelspiel 4,5 mm (Lockerstricker!)

Facebook Pinterest Twitter

Kommentare

  1. Von Sissi am 25. November 2018:

    Das Set ist traumhaft schön. Perfektes Timing, dass sich meine Söhne Stulpen gewünscht haben.
    Danke für die schöne Anleitung.

    Liebe Grüße Sissi

  2. Von Susheep am 25. November 2018:

    Liebe Carolin, die MaPro ist schon gestrickt und die Mütze wird morgen angeschlagen. Da kommt die Mitt-Anleitung wie gerufen. Noch eine Frage: passt die Mütze auch auf große Männer-Köpfe oder sollte ich mehr Maschen anschlagen? Vielen Dank und liebe Grüße, Susanne

  3. Von Frauke am 27. November 2018:

    Juhuu, das kommt genau richtig!
    Ich habe schon die Wolle für die Mütze liegen und mir über die dazugehörigen Stulpen Gedanken gemacht.
    Und Voila‘ ihr könnt Gedanken lesen!!!

    Liebe Grüße, Frauke

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.