Fräulein Semillas Gespür für Melange

Ich bin sehr begeistert, dass unser kleines Sortiment an BC Garn immer mehr Zuwachs bekommt. Nachdem mich schon die BC Bio Balance restlos begeistert hat, durfte ich schon Anfang des Jahres die Semilla Pura im kleinen Wollstübchen in Prerow bewundern. Vielleicht hätte ich direkt schon etwas davon zum Verstricken mitgenommen, aber die ungefärbten Puras konnten mich zu diesem Zeitpunkt noch nicht so ganz inspirieren. Ein biiisschen Farbe wollte ich dann doch schon haben. Die kam dann aber zum Glück auch – in Gestalt der Semilla Melange!

Bild für Beitrag „Semilla Melange“ 1

Semilla Melange heißt nicht nur so ähnlich wie die Semilla Pura, sie ist auch so ähnlich. Oder besser gesagt: Sie ist das Gleiche, nur in bunt. Bei der Pura bleibt die Wolle ungefärbt, sodass nur die natürlichen Schattierungen der Spenderschafe für verschiedene Farbnuancen sorgen – schwarzen (und grauen und braunen) Schafen sei Dank!

Für die Melange wird das gleiche Garn durch Farbbäder gezogen, um wunderbar melierte Töne zu erzeugen. Die übrigen Eigenschaften sind aber die gleichen: Wunderbar luftiges Streichgarn, das durch die nicht ganz so streng gekämmten Wollfasern ein voluminöses, aber leichtes Gestrick erzeugt. Und die GOTS-Zertifizierung gibt es noch als Sahnehäubchen oben drauf.

Den Griff von Streichgarn nennt man ja gerne „robust“, aber bei der Semilla Melange (und Pura) verwende ich dieses Wort gar nicht gerne. Hier fühlt sich das Strickstück nämlich vor allem nach dem Baden sehr, sehr angenehm an. So weich, dass ich auch ein Tuch oder einen Schal aus der Semilla tragen würde? Okay, das wäre mir vielleicht zu riskant. Ich kenne aber viele Stricker, die weniger wehleidig sind als ich und sehr gerne Semilla-Tücher tragen.

Ich hatte aber eh von Anfang an andere Pläne mit der Semilla Melange. Streichgarn ist nämlich hervorragend für Fair Isle geeignet und die wunderbaren Grüntöne haben mich sofort an eine Anleitung erinnert, die ich schon seit gefühlten 200 Jahren auf meiner Wunschliste habe: Den Forest Sweater.

Bild für Beitrag „Semilla Melange“ 2

Diesen Pullover besuche ich regelmäßig auf Ravelry, weil mir die detaillierte Tannen-Silhouette und dieser kleine Farbtupf in Form eines Zeltes auf dem Ärmel so gut gefällt. Bisher hat mich immer abgeschreckt, dass die Designerin vorsieht, den Pullover in Einzelteilen zu stricken. Fair Isle in Hin- und Rückreihen? Teile zusammennähen? Sind wir hier im Mittelalter?

Ich habe also kurzerhand alles in einem Stück von oben nach unten gestrickt. Das hätte vielleicht besser funktionieren können, wenn man besser rechnen kann als ich. Aber irgendwie kriegt man ja zwei oder drei fehlende Maschen immer reingemogelt und am Ende hat alles gepasst. Das kleine Zelt auf dem Ärmel wird übrigens einfach aufgestickt, was eine sehr unkomplizierte Lösung ist.

Bild für Beitrag „Semilla Melange“ 3

Der fertige Pullover wiegt keine 350 Gramm, ist aber absolut wintertauglich. Ich liebe die waldig-dunkle Farbe „Moos“ mit der tiefen Melierung. Damit es sich gut abhebt, habe ich als Kontrastfarbe „Vanille“ genommen, das praktisch keine erkennbare Melierung hat. Das ist nämlich auch eine Sache, die BC Garn hier gut durchdacht hat. Wären alle Farben wie irre meliert, könnte man sie schwerer miteinander kombinieren. Die Palette hat aber sowohl sehr lebhafte (Moos, Rost, Senf, Aqua) wie auch sehr dezente Melierungen (Vanille, Türkis, Rosé), so dass man sich wunderbar austoben kann.

Auch dass es die Semilla Melange in 50-Gramm-Strängen statt wie die Pura in 100-Gramm-Einheiten gibt, finde ich gut. So schlagen kleine Farbakzente nicht direkt so groß auf Stash und Geldbeutel. Mein kleines oranges Zelt zum Beispiel hätte mir sonst einen Waisenstrang von 90-nochwas Gramm hinterlassen, die ich nie losgeworden wäre.

Bild für Beitrag „Semilla Melange“ 4

Anleitung: Forest Sweater von Natalie Meredith, Größe S
Garn: BC Garn Semilla Melange, 5× 50 Gramm Fb. 16, Moos, 2× 50 Gramm Fb. 21, Vanille, 1× 50 Gramm Fb. 12, Rost
Nadeln: ChiaoGoo Bambus Rundnadel & Nadelspiel in 3,5 (3,0 für die Bündchen), Wollnähnadel zum Aufsticken des Zelts

Facebook Pinterest Twitter

Kommentare

  1. Von Nic am 19. November 2020:

    Absolut toller Pulli und ich freu mich schon auf meine MelangeLieferung

  2. Von Claudia am 20. November 2020:

    wunderschön geworden !!!
    den würde ich auch sofort anziehen
    LG Claudia

  3. Von Bille am 20. November 2020:

    Oh mein Gott, ist DAS ein toller Pulli! Ich will den auch!
    Aber ich kann das natürlich nicht, das Muster auf Raglan übertragen. :-(((
    LG
    Bille

  4. Von Rita am 14. Dezember 2020:

    Der Pullover begeistert mich! Würde ihn gerne nacharbeiten. Aber wie komme ich an das Zählmuster für den Wald

    • Von Sarah am 14. Dezember 2020:

      Hallo Rita! Ich habe Ihnen eben auf Ihre Mail geantwortet 🙂

  5. Von Isa am 28. Dezember 2020:

    Boah, ich bin soooo begeistert von deinem Pulli!! Der ist traumhaft schön und ich hab mir auch gleich die Anleitung besorgt. Wie hast du denn das umgerechnet um am Stück zu stricken? Ich steh gerade total auf dem Schlauch und hab nen Knoten im Hirn.
    Und natürlich bestelle ich auch die tolle Wolle wenn ich den Knoten gelöst hab und wieder rechnen kann.

  6. Von Stefanie am 11. Januar 2021:

    Hallo bei Lanade,
    vielen Dank, dass ihr immer so tolle Strickmuster anbietet. Zum Selbersuchen fehlt mir leider die Zeit und Lust. Zum Stricken habe ich jedoch fast immer Zeit und Lust und daher möchte ich mich am liebsten gleich an diesen wunderschönen Pulli machen.

    Ich habe nur eine Frage betreffend die Größe und Maschenprobe:
    kann ich mit semilla melange die Größe stricken die ich laut Anleitung brauche (Wegen der unterschiedlichen Maschenprobe) und welche Größe entspricht ihrem “S”? in dem Strickmuster werden so viele Größen angeboten…
    Beste Grüße und ein gutes neues Strickjahr

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.