Häufig gestellte Fragen

  • Über Lanade

    1. Lanade? Wer seid ihr eigentlich?

      Berechtigte Frage! Lanade ist ein Onlineshop für Handstrickgarne und Zubehör. Wir führen die meisten Garne von Malabrigo, einige von Madelinetosh, Erika Knight und Sandnes Garn, sowie einzelne Qualitäten von Rosy Green Wool, BC Garn, Kremke Soul Wool, Lang Yarns, Jamieson & Smith, Baa Ram Ewe, dazu Garnsets, Bücher, Einzelanleitungen und Magazine. Außerdem gibt es bei uns noch jede Menge Nadeln und Zubehör von ChiaoGoo, KnitPro und CocoKnits.
      Falls du noch mehr über uns lesen möchtest, kannst du das in der Rubrik „Über uns“ tun.

    2. Wie, ihr wollt mein Geld? Seid ihr überhaupt vertrauenswürdig?

      Aber natürlich, immer her mit der Marie! ;) Haha, im Ernst: Wir bedienen seit März 2010 viele Zehntausend Kunden in ganz Deutschland und auch Europa und haben nur ganz, ganz wenige von ihnen nicht zufriedenstellen können. Frag gern in Foren, Blogs, sozialen Netzwerken und anderen, über das Internet verteilten Gemeinschaften nach Erfahrungen, wenn du erwägst, bei uns zu kaufen. Oder hake mal bei Stricker(inne)n in deinem privaten Umfeld nach. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass du jemanden kennst, der bereits bei uns bestellt hat und darüber zu berichten weiß.

  • Der Onlineshop

    1. Na schön, was habt ihr euch denn hier ausgedacht …

      Gut, dass du fragst! Du siehst vor dir ein voll ausgereiftes Online-Shopsystem mit allem zu erwartenden Komfort. Wir bieten einen Katalog aus mehreren Tausend Artikeln mit Bezug zum Hobby Stricken und Häkeln an, aus dem du dir einen virtuellen Warenkorb, bei uns „Tüte“ genannt, zusammenstellen kannst. Diese Artikel kannst du, nach Durchlauf eines automatisierten Bestellvorgangs, käuflich erwerben. Hört sich bekannt an, oder?
      Unser Onlineshop unterscheidet sich ein bisschen von anderen darin, dass wir auf die Besonderheiten unseres Sortiments eingehen. So kannst du für die meisten Garne einen Partiewunsch angeben, dir eine Wunschliste einrichten und für nicht lieferbare Garne eine Benachrichtigungsfunktion schalten lassen. Wenn du in der Navigation „Alle Garne“ auswählst, kannst du dir unser gesamtes Garnsortiment alphabetisch, nach Garnstärke, nacht Material und nach Verwendung sortiert, anzeigen lassen. Außerdem wird die Menge der lagernden Artikel bis 20 Stück aufs Knäuel genau angezeigt. Komfortabel, oder?

    2. Ähm, wie funktioniert denn die Nadel-Rubrik mit diesem verwirrenden Haufen Stichwörter?

      Ganz einfach, eigentlich! In unserem „Nadelfilter“ kannst du die gewünschten Eigenschaften – zum Beispiel Durchmesser, Länge, Material, Rundnadel, Nadelspiel oder Nadelspitzen, et cetera – für die benötigte Nadel nach und nach anklicken. Mit jedem weiteren Klick werden dir weniger Treffer angezeigt, bis nur noch die Artikel mit den den gewünschten Eigenschaften übrig bleiben. So kannst du dir in ganz wenigen Klicks aus über 1000 verschiedene Nadeln deine gewünschte herausfiltern.

    3. Als Kunde registrieren? Kann ich nicht auch als Gast einkaufen?

      Doch, kannst du gern. Aber schau mal, ein Kundenkonto bei Lanade bietet dir einige nicht zu vernachlässigende Vorteile! Du kannst …

      • … den Zustand laufender Bestellungen einsehen
      • … laufende Bestellungen (unter bestimmten Voraussetzungen) eigenständig stornieren und jederzeit neu bestellen
      • … deine bisherigen Bestellungen anschauen
      • … deine Kundendaten selbst verwalten
      • … verschiedene Adressen für den Versand an Freunde oder Verwandte sowie weitere Rechnungsadressen speichern
      Fein, nicht wahr? Wir versprechen natürlich, dass all deine Daten gut und datenschutzkonform bei uns aufgehoben sind. Außerdem werden wir dich nicht mit Werbung belästigen, wenn du es nicht wünschst — weder telefonisch, noch postalisch, noch per E-Mail.

    4. Eine Wunschliste? Oooh, Geschenke!

      Nicht wahr?! Tolle Sache, die Wunschliste! Du kannst sie wunderbar einfach mit dem Button „Auf die Wunschliste“ in der jeweiligen Detailansicht des Artikels befüllen und sie anschließend unter „Wunschliste verwalten“ in deinem Kundenkonto nach Belieben bearbeiten. Dort kannst du die Artikel (sofern verfügbar) in den Warenkorb verschieben, als Erinnerung für später speichern oder einfallslosen Bekannten und Verwandten einen Verweis auf dieses Füllhorn an Geschenkideen per E-Mail schicken. Davon profitierst sowohl du als auch der Geschenkmuffel! Na gut, wir auch :)

  • Der Bestellablauf

    1. Na gut, wie kaufe ich denn bei euch ein?

      Genau so, wie du es vermutlich von anderen Onlineshops gewohnt bist: Du wählst in der Navigationsleiste oben eine Rubrik und gegebenenfalls Unterkategorie aus und schaust dir in Ruhe die verfügbaren Artikel an. Beachte auch die farbige Verfügbarkeits-Anzeige unterhalb der jeweiligen Preise – wenn du mit der Maus darüber fährst, werden diese auch erklärt.
      Mit Klick auf das kleine Tütensymbol, kannst du deiner Tüte die gewünschte Menge hinzufügen. Du kannst auch auf den Artikel selbst klicken, dann blenden sich die Artikeldetails ein. Auch dort findest du eine Schaltfläche, um den Artikel in der angegebenen Menge deiner Tüte hinzuzufügen.
      Sobald du den ersten Artikel in die Tüte gelegt hast, öffnet sich oben ein größeres Tüten-Symbol. Ein Klick darauf öffnet die Mini-Tüte, eine Kurzübersicht über die Artikel, die sich in deiner Tüte befinden.

    2. Gut, Warenkorb bestückt. Was nun?

      Schon fertig? Nadeln, Zubehör und Anleitungen nicht vergessen? Gut, dann gehts zur Kasse. Klick oben rechts in der Navigationsleiste, neben dem Lanade-Logo, auf die Tüte. Hier müsste nun die Gesamtzahl der zu bestellenden Artikel angezeigt sein. In dem sich öffnenden Feld findest du oben links die Schaltfläche „Weiter zur Kasse“. Gut versteckt, was? Wir geben uns alle Mühe :)
      Du befindest dich nun im gut dokumentierten Bestellablauf. Prüfe bitte deine Tüte, lösche doch nicht gewollte Artikel oder verändere die Mengen. Wenn du noch etwas hinzufügen möchtest, klick auf die Schaltfäche „Weiter einkaufen“. Wenn alles stimmt, klick auf „Weiter zur Kasse“.
      Spätestens hier kannst du dich, sofern du schon ein Kundenkonto bei uns hast, „Als Kunde anmelden“. Wenn du ein Kundenkonto einrichten möchtest, klick bitte auf „Als Kunde registrieren“. Wenn du lieber als Gast einkaufen möchtest, klick auf die entsprechende rote Schaltfläche weiter unten und gib alle notwendigen Daten ein.
      Die Auswahl der Versand- und Bezahlmethode sind dann selbsterklärend, oder?
      Der nächste ist gleichzeitig der letzte Schritt: Bitte überprüfe gewissenhaft die von dir gewählten Artikel und Ihre Menge sowie deine Angaben zu Rechnungs- und Lieferadresse, Bezahl- und Versandart. Nimm dir die Zeit, die rechtlich wichtigen Abschnitte und unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu lesen, du schließt nämlich einen Kaufvertrag mit uns ab. Darüber hinaus solltest du dich am besten bereits vor Abschicken der Bestellung über dein Widerrufsrecht schlau machen.
      Fertig! Nun bekommst du noch einige E-Mails von uns, in denen wir dich über den Stand deiner Bestellung informieren. Solltest du die Bezahlmethode „Vorkasse“ gewählt haben, kannst du nach Erhalt der Bestellbestätigung, in der du auch unsere Kontoverbindung findest, bereits die Überweisung veranlassen.

    3. Ach stimmt, ihr wollt ja auch noch Geld haben …

      Hmja, leider noch unvermeidbar, wir arbeiten aber dran ;) Dafür bieten wir aber diverse Bezahlmethoden an:

      • Vorkasse
        Du gibst deine Bestellung auf und bekommst im Anschluss unsere Kontoverbindung mitgeteilt. Nach Eingang deiner Zahlung bei uns packen und verschicken wir deine Bestellung. Solltest du Abholung gewählt haben, wird deine Ware nach Zahlungseingang bereitgestellt und wir informieren dich, wann du deine Tüte abholen kannst.
      • PayPal
        Du gibst die Bestellung auf und wirst noch während des Bestellvorgangs auf das Portal des Internet-Bezahldienstleisters PayPal weitergeleitet. Nach Anmeldung oder erstmaliger Registrierung weist du den Betrag an und wirst wieder zurück in unseren Shop geleitet. Die Bestellung wird ohne weitere Verzögerung gepackt und verschickt beziehungsweise zur Abholung bereitgestellt.
        PayPal selbst akzeptiert inzwischen eine Vielzahl von Bezahlmethoden, unter anderem auch per Kreditkarte oder Lastschrift.
      • Gutschein
        Wenn du einen Gutschein- oder einen Rabattcode dein Eigen nennst, kannst du diesen hier eingeben. Für eventuelle Restzahlungen kannst du ganz einfach zwischen den oben genannten Optionen wählen. Sollte die Gutscheinsumme höher sein als die Einkaufssumme, verbleibt der Restbetrag unter dem gleichen Code auf dem Gutschein, bis du auch den Restbetrag einlöst.
        Beachte bitte, dass es leider nicht möglich ist, für eine Bestellung zwei oder mehr Gutscheincodes gleichzeitig einzugeben und wende dich in diesem Fall bitte vor dem Abschicken der Bestellung an den Kundendienst. Deine Gutscheine werden dann intern zusammengefügt, so dass du den Gesamtbetrag mit einem einzigen Code einlösen kannst.
    4. Lieferzeit? Och nööö!

      Einen Teil unseres Sortiments kannst du bestellen, obwohl wir keine oder nicht ausreichend Ware am Lager haben. So kannst du deine Wunschkombinationen oder - farben ungeachtet der Bestandsmenge aussuchen. Gut, oder?
      Du erkennst das an der Meldung „Lieferzeit bis zu 14 Tage“. Diese Warnung zeigen wir direkt am Artikel, spätestens aber vor Bestellabschluss an. Zumeist geht es auch sehr viel schneller mit der Lieferung, doch einen kleinen Zeitpuffer für alle Eventualitäten geben wir uns.

    5. Ich möchte eine bestimmte Farbpartie eines Garns geliefert bekommen. Wie läuft das?

      Grundsätzlich schauen wir sehr gern beim Packen nach, ob wir dir diejenige Partie eines Garns einpacken können, die du zum Fertigstellen deines Projekts benötigst. Im Bestellablauf, im Abschnitt „Prüfen Sie Ihre Tüte.“ kannst du in der Artikelliste bei vielen Garnen unten rechts ein kleines Formulärchen ausklappen und deine Wunschpartie eintragen. Diese wird uns dann übermittelt und wir schauen beim Einpacken auf jeden Fall nach, ob wir Knäuel mit dieser Partienummer finden.
      Allerdings sind einzelne Partien, wie du dir vorstellen kannst, immer nur kurze Zeit bei uns auf Lager. Wir können also nicht dafür garantieren, dass du die gewünschte Partie auch sicher bekommst. Solltest du auf gar keinen Fall mit einer anderen Partie leben können, melde dich doch vor der Bestellung kurz bei uns.
      Die Hersteller handgefärbter Garne färben grundsätzlich in sehr kleinen Chargen und die Farbigkeit der Stränge kann sich, selbst innerhalb einer Partie, teilweise sogar drastisch, unterscheiden. Hier können und sollten wir keine Garantie darauf geben, nur aus einer Partie zu liefern. Unsere Packer sind jedoch angehalten, möglichst ähnliche Stränge einer Farbe für eine Bestellung einzupacken – sofern möglich. Wir bitten um dein Verständnis.

    6. Kann man bei euch Knäuel zurücklegen lassen?

      Viele „Local Yarn Stores“, also örtliche Wollhändler, machen das für Ihre Kunden. Wenn man sich nicht sicher ist, ob man vielleicht doch noch zwei Knäuel mehr für den Pullover brauchen wird, legt der Händler sie ungekauft, „nur für den Fall“ beiseite. Das machen wir nicht.
      Wenn du dem einen hohen Stellenwert beimisst und deshalb enttäuscht bist, nun ja, dann solltest du vielleicht doch die Mühe belohnen und bei deinem „LYS“ einkaufen, wir könnten das nur befürworten …

    7. Argh! Alle Maschinen stopp! Ich habe mich geirrt und muss meine Bestellung ändern!

      Huch! Ach so. Na, das passiert andauernd, keine Sorge. Bei uns gehen wir da (wieder mal) ganz pragmatisch ran: Deine Bestellung wird storniert und du gibst eine neue auf. Pah! So einfach.
      Das geht natürlich nur so lange, wie deine Zahlung noch nicht eingegangen ist, aber danach kannst du selbst im Kundenkonto schauen. Wenn die Zahlung noch nicht veranlasst wurde, kannst du die Bestellung selbst stornieren, ebenfalls übers Kundenkonto. Ansonsten schreib uns doch einfach eine E-Mail oder ruf uns an und wir übernehmen das für dich.
      Wenn bereits ein Zahlungseingang, sei es per Vorkasse oder PayPal, vorliegt, schreib uns trotzdem gern an. Sofern die Bestellung sich noch nicht in der weiterführenden Versandvorbereitung befindet, können wir gegebenenfalls auch hier noch etwas ändern. Wenn sie allerdings schon gepackt und in der Abrechnung abgeschlossen ist, können wir leider nichts mehr tun.

  • Der Versand

    1. Wow, das war ja einfach. Wie kommen die Einkäufe zu mir nach Hause?

      Versand: Mit De-Ha-Ell! Also zuerst werden die Artikel von einem fleißigen Lageristen kommissioniert, dann gepackt, frankiert und jeden Tag einem netten Fahrer von DHL übergeben, der sie im Kolli (das sind bei DHL große, rollbare Metallkäfige) in seinen Container schiebt und nach Neustrelitz bringt.
      Oooh, Neustrelitz! Du Perle Mecklenburgs! Unseren Kunden gleichsam wollene Erquickung verheissender Lustgarten und paketeschluckender Moloch an den Gestaden des … Zierker Sees. Okay, das ist übertrieben. In der Regel verlassen die Pakete diesen sympathischen Ort nach wenigen Stunden und werden weiter in die Republik oder über die Grenzen verbracht.
      Rechne damit, dass nach Erhalt der Versandbestätigung noch ein bis zwei Nächte verstreichen, bis du an deiner deutschen Adresse deine Wolle in den Händen hältst. Solltest du im europäischen Ausland leben, können es durchaus 4 bis 7 Nächte sein.
      Aber Vorfreude ist doch die schönste Freude, oder?

      Abholung: Oh, du bist von hier? Oder zu Besuch? Schön, wir freuen uns! Deine Bestellung wird in unserem Lager in 18375 Wieck a. Darß bereitgestellt. Sobald uns deine Zahlung erreicht, werden wir die Tüte zusammenstellen und dich per E-Mail oder Telefon benachrichtigen.

    2. DHL? Bin ich Krösus?!

      Nun, wir haben uns immer wieder Angebote von anderen Versanddienstleistern erstellen lassen und sie nehmen sich kaum etwas. Dafür bietet DHL nicht von der Hand zu weisende Vorteile:

      • Versand an Packstationen
      • Versand an Postfilialen
      • Zustellung an Wunschnachbarn
      • Samstagszustellung
      • bei Nichtantreffen kannst du das Paket bei deiner Postfiliale abholen

      Wir für unseren Teil sind hochzufrieden mit dem Service.

    3. Hm. Was kostet denn der Spaß?

      Ab einem Warenwert von 90 € liefern wir für den Kunden versandkostenfrei bis an die Landesgrenze. Das war früher noch anders, wir konnten aber, dank neuer Shop- und Versandsoftware und ausgeklügelter Lagerhaltung die Befreiung einführen.
      Für Pakete innerhalb Deutschlands fallen ansonsten Versandkosten von 5,90 € an, ins EU-Ausland kostet es 16,90 €. Wenn du einmal eine Mini-Bestellung zur Vervollständigung deines Strickstücks tätigen musst, melde dich gern im Kundendienst, vielleicht finden wir eine befriedigende Lösung für dich.

    4. Lifered ihr au i d'Schwiiz?

      Grüezi! Leider nein. Das Gerangele mit Zoll und Mehrwertsteuer-Erstattungen und und und ist uns einfach zu viel.
      Gern empfehlen wir dir unsere über alle Maßen (Verzeihung: „Massen“) geschätzten Kollegen von Strickcafé auszuprobieren. Du wirst nicht enttäuscht sein.

    5. Und wenn was schiefgeht bei der Lieferung?

      Äußerst unwahrscheinlich! Moment, wir müssen fix ein Stück Holz zwecks Beklopfung suchen. So – gemessen an der Anzahl an Paketen, die wir so über die Jahre verschickt haben, geht ein extreeem geringer Prozent-… ach was, Promille-Satz verloren. Da gab es mal einen ausgebrannten LKW vor Köln, der nahm 16 grüne Lanade-Pakete mit sich in die Flammen. Aber sonst … ganz vereinzelt. Mach dir keine Gedanken – solange du deine Adressdaten korrekt eingegeben hast und sich an deinem Haus eine Klingel mit deinem Namen befindet, wette ruhig auf eine Zustellung beim ersten Versuch.

    6. Macht Ihr auch Teillieferungen?

      Leider nein, aus organisatorischen und ökologischen Gründen liefern wir Bestellungen immer nur komplett aus. Solltest du einen Teil der Ware dringend benötigen, kannst du das umgehen, indem du zwei getrennte Bestellungen aufgiebst – eine mit den lagernden Artikeln und eine mit den Artikeln mit verlängerter Lieferzeit.

    7. Ich bin ganz hibbelig – wo bleibt denn meine Bestellung?

      Direkt nach Versand bekommst du eine Versandbestätigung per E-Mail, da steht auch drin, wie du deine Lieferung bei DHL verfolgen kannst. Zuvor kannst du im Kundenkonto nachschauen, wie der Bearbeitungsstand bei deiner Bestellung ist.

  • Der Widerruf, die Rückgabe

    1. Puuuh, so habe ich mir das Garn aber nicht vorgestellt. Was mache ich nun damit?

      Gar kein Thema, du hast ja im Internet gekauft und damit steht dir das übliche Widerrufsrecht zu. Wir hoffen, du nickst einmal dankbar in Richtung Berlin und Brüssel. Informier dich am besten in unserer Rubrik „Widerrufsrecht“ über die Einzelheiten.

    2. Aaach, das Garn ist mir eine Nuance zu rotstichig – kann ich das einfach gegen Blaugrau tauschen?

      Wir können das Garn tauschen – jedoch über Umwege. Bitte widerrufe regulär den Kauf des nicht gewünschten Garns, die Rücksendung und Erstattung erfolgt auf dem gewohnten Weg. Die Bestellung des neuen Garns kannst du unabhängig von der Rücksendung tätigen. Eine Verrechnung der Beträge können wir nicht anbieten.

    3. Mein Strickstück ist fertig und ich habe 2 Knäuel übrig — nehmt ihr die zurück?

      Vorab herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung! Auch wenn der Weg mindestens genauso schön ist wie das Ziel, nicht?
      Zu den übrigen Knäueln: Grundsätzlich steht es jedem Kunden frei, im Rahmen des Widerrufsrechts Artikel zurückzusenden – informiere dich am besten in der Rubrik „Widerrufsrecht“ über die Einzelheiten. Wenn jedoch die 14 Tage bereits vorbei sind, können wir leider nicht viel für dich tun.
      Aber halt, bevor du dich über unsere mangelnde Kulanz ärgerst! Unsere Absage liegt darin begründet, dass die sich relativ schnell abwechselnden Farbpartien der Garne, die wir geliefert bekommen, enorm schnell weiterverkauft werden. Wenn du uns dann nach mehr als zwei Wochen Garne zurücksendest, haben wir in den allermeisten Fällen keine weiteren aus der jeweiligen Partie mehr vorrätig und die armen Knäuelchen müssten ein trostloses Dasein in irgendeiner Restekiste in der Ecke unseres Lagers fristen, weil wir sie nicht mehr verkaufen können.
      Außerdem, und dafür hast du bestimmt Verständnis, müssten wir, wenn wir deine Knäuel nach der Frist zurücknähmen, dieses Recht jedem Kunden zugestehen. Und du würdest es bestimmt überhaupt nicht mögen, diejenigen Knäuel weiterverkauft zu bekommen, die zuvor mehr als zwei Wochen in der Wohnung eines Räuchermännchens oder Eau-de-Cologne-Duschers lagen, nicht?

  • Die Garne

    1. Schick, schick. Aber wie sieht das nach dem Waschen aus?

      Das muss keine Überraschung sein. Grundsätzlich gilt: Wenn du nicht gerade Topflappen aus Chemiefasern häkelst, fertigst du immer vor Beginn des Projekts eine Maschenprobe an. Wirf diese einfach mit in die Waschmaschine – beziehungsweise wasch sie so, wie du das fertige Strickstück waschen würdest – und miss im Anschluss. An diesem Wert orientierst du dich beim Stricken oder Häkeln.
      Damit die Garne sich so verhalten, wie es vom Hersteller vorgesehen ist, sollten natürlich die Pflegehinweise gewissenhaft befolgt werden. Du findest Sie sowohl auf der Website des Herstellers als auch auf der unsrigen sowie auf der Banderole jedes Knäuels.

    2. Immer diese Knoten! Mein Pullover sieht aus wie genoppt!

      Ehrlich? Okay, das darf nicht sein. So viele? Mensch. Die Knoten sind leider in der Produktion unvermeidbar. Eine milde Anzahl von Knoten je Knäuel ist nach Meinung der Spinnereien und Großhändler tolerierbar. Auch hier gilt: Wenn du anderthalb Dutzend Knoten in deinem Knäuel findest, müssen wir was unternehmen – melde dich bitte bei uns.

    3. Das ist doch wohl … Wieso wiegt mein Knäuel 5 Gramm weniger als angegeben?!

      Berechtigte Frage! Aber alles ganz harmlos. Die Garne werden in der Fabrik abgelängt, du bekommst also immer die angegebene Lauflänge. Die Gewichtsdifferenz liegt darin begründet, dass das Garn auf dem Transportweg noch Feuchtigkeit verlieren kann.
      Natürlich ist nicht ausgeschlossen, dass ganz selten mal ein Makulatur-Knäuel den Weg zu den Endkunden findet. Wenn du der Überzeugung bist, übers Ohr gehauen worden zu sein, melde dich bitte, bitte bei uns.

  • Sonstiges

    1. Wie sieht es denn mit dem Thema „Mulesing“ bei euren Lieferanten aus?

      Wir haben uns von den Herstellern aller von uns angeboteten Marken garantieren lassen, dass die Wolle für die Garne mulesing-frei hergestellt wurde.
      Du weißt mit dem Begriff nichts anzufangen? Es ist ein drastischer „operativer“ Eingriff an Schafen, um Madenbefall vorzubeugen. Du wirst auf den Websites diverser Tierschutzorganisationen fündig, aber sei auf unangenehme Fotografien vorbereitet.

    2. Die Garne habt ihr unter Wasser fotografiert, oder? Gibt es keine Farbkarten?

      Oooch, so schlimm ist es nun auch wieder nicht. Die Garnfotos kommen von den jeweiligen Herstellern und die Leute dort haben sich wirklich viel Mühe gegeben. Objektiv schlecht wiedergegebene Garnfarben werden auch überarbeitet oder neu fotografiert und uns erneut bereitgestellt.
      Allerdings musst du bei Abbildungen, die du am Bildschirm betrachtest, bedenken, dass sich der „Gamut“/Farbumfang von Ausgabegeräten enorm unterscheidet und es vollkommen unmöglich ist, eine korrekte Darstellung auf den meisten, geschweige denn auf allen Ausgabegeräten mit nur einem Bild zu erreichen.
      Für die Garne von Rosy Green Wool kannst du Farbkarten erwerben. Farbkarten oder Garnproben unserer anderen Marken können wir leider nicht anbieten. Die Lieferanten stellen sie nur in kleinsten Auflagen für die Händler her und für uns ist eine Produktion nicht wirtschaftlich.
      Wenn du unsicher bist oder eine professionelle zweite Meinung hören willst, wende dich gern an unseren Kundendienst.