Regentag Mystery-KAL – wir lieben sie alle!

Ach Kinder, war das schön! Vier Wochen lang haben wir zusammen das Regentag-Tuch von Corinna Tengler als Mystery-Knit-Along gestrickt und dabei hat der Austausch auf Facebook & Co. mindestens genauso viel Spaß gemacht wie das Stricken selbst. Und obendrein ist auch noch ein fantastisches Tuch dabei herausgekommen!

Bild für Beitrag „Regentage“ 5

Und weil es so schön war, möchte ich die Zeit noch einmal Revue passieren lassen. Seid ihr dabei?

Woche Null – Mystery-KAL? Ich doch nicht!

Als ich erfahren habe, dass wir einen Mystery-KAL veranstalten, bin ich erstmal ganz cool geblieben. Mitmachen? Ich? Ein Tuch? Ach nee, danke. Den Verkauf der schrecklich wundervollen Stricksets habe ich erfolgreich verstreichen lassen und mich schon sicher gewähnt.

Bild für Beitrag „Regentage“ 9

Doch dann tauchten ganz dreist noch ein paar Beutel mit genau dem Set auf, das ich so schön fand: „Beerenzeit“ mit Malabrigo Rios in Sabiduria und DROPS Big Merino in Fb. 09, lavendel und 11, pflaume. Das nächste, woran ich mich erinnere, ist dass ich inmitten beerenfarbener Wolle wieder zu mir kam. Und damit war ich dabei beim Lanade-MKAL.

Woche Eins – Häää …? Ach so!

Der erste Mystery-KAL-Freitag kam und der erste von vier Teilen der Anleitung wurde veröffentlicht. Natürlich habe ich ganz brav mit allen anderen zusammen auf den Startschuss gewartet, anstatt Kapitänin Antje zu bequengeln – und wer das Gegenteil behauptet, muss mich mit einer anderen Person verwechseln, die zufällig meinen Namen, mein Gesicht und meine Handynummer hat. Kann ja mal vorkommen.

Bild für Beitrag „Regentage“ 1

Bei den anfänglichen Musterwiederholungen des ersten Clues stand ich erstmal ganz schön auf dem Schlauch. Was passiert hier? Wo? Warum? Wohin? Nach ein paar Wiederholungen und einem kleinen Spickzettel mit dem Muster in Strickschrift hatte ich es dann drin und fand auch alles ganz logisch. Geht doch! Und schön ist das Strukturmuster mit den Regentröpfchen auf alle Fälle.

Woche Zwei – Oooh …!

Clue 2 brachte dann die erste Kontrastfarbe ins Spiel und hat mich ganz schön beeindruckt. Andere mehrfarbige Tücher, die ich bisher gestrickt habe, setzen Kontrastfarben als Block oder in Streifen ein, hier aber hat Corinna mit einem cleveren Hebemaschenmuster die neue Farbe ganz elegant und dezent einfließen lassen.

Bild für Beitrag „Regentage“ 2

Ist es nicht toll, wie hier das kühle Lavendel mit der lebhaften Sabiduria zum Bindfädenmuster verbunden wird? Aber auch bei allen anderen Farbkombis, die ich gesehen habe, sieht dieses Muster fantastisch aus. In meiner Strickgruppe, die sich in dieser Woche getroffen hat, waren durch die Bank weg alle Regentag-Tücher umwerfend – das Ergebnis seht ihr weiter unten in der Collage.

Woche Drei – Staun!

Nachdem mit der letzten Masche von Clue 2 schon als Cliffhanger die letzte Kontrastfarbe eingebracht wurde, war ich auf Clue 3 besonders gespannt. Konnte er das schöne Bindfädenmuster noch übertreffen?

Bild für Beitrag „Regentage“ 3

Konnte er. Das Gewittertropfenmuster lässt einfache Krausrippenstreifen von Hebemaschen und plastischen Tropfen durchbrechen – ein toller Effekt! Hier habe ich meine Farbwahl fast ein bisschen bereut, weil Rios Sabiduria und Big Merino in Pflaume so nah beieinander liegen, sodass das Muster sehr dezent ausfällt.

Bei anderen Farbkombinationen, die ich gesehen habe, treten die Gewittertropfen richtig stark hervor und bilden den optischen Mittelpunkt des Tuchs. Bei meiner Beerenzeit-Variante sind eben die Bindfäden die Helden, damit bin ich auch glücklich. Aber ich denke ernsthaft darüber nach, das Tuch noch mal zu stricken …

Woche Vier – Mist. Ach nein, hurra!

Schon gegen Ende von Clue 3 wuchsen in mir leise Zweifel, ob ich mit meinem Garn in der Hauptfarbe hinkommen würde. Nur noch ein kleines Knäuelrestchen blieben mir von meinen ehemals drei stolzen Strängen Malabrigo Rios. Konnte das reichen? Ganz bestimmt, sagte Antje. Denkste, sagte die Wolle und war nach der ersten von drei Sätzen Bindfädenmuster einfach zu Ende.

Meine lockere Strickweise ist mir also doch noch zum Verhängnis geworden, aber gestört hat es mich nicht. Ich habe einfach, wie in der Anleitung vorgeschlagen, die Abschlusskante früher begonnen, was dem Look des Tuches nicht im Geringsten geschadet hat!

Bild für Beitrag „Regentage“ 4

Kurz ein Wort zur Abschlusskante für alle, die das Tuch gerade stricken oder noch stricken wollen: Ja, die Kante wirkt beim Stricken sehr wellig. Ich kann euch aber beruhigen, der Rüschen-Effekt verschwindet nach dem Baden und Spannen vollständig. Eine schöne Alternative zur Lace-Kante ist übrigens auch ein I-Cord-Rand. Er bildet einen schnörkelloseren Abschluss, der immer noch sehr gut zum Gesamtdesign passt.

Bild für Beitrag „Regentage“ 7

Bild für Beitrag „Regentage“ 8

Trotz Garnknappheit bin ich auf die unglaublichen Maße von 260×90 cm gekommen. Eine richtige Decke zum Einwickeln, sehr warm und sooo kuschelig! Ich bin extrem begeistert von meinem Regentag-Tuch und genauso begeistert bin ich von allen anderen Tüchern, die ich auf Facebook, bei Ravelry und bei Strickfreunden gesehen habe.

Ich habe wunderschöne Kreationen in gedeckten Neutralfarben und feurigen Erdtönen gesehen, knallige Pinks und zarte Pastelltöne, Regenwolkenblaus und Schönwetterfarben. Ich habe kleinere, leichtere Varianten aus Garnen in DK- und Sport-Weight gesehen (Antjes Schmuckstück aus Malabrigo Arroyo kommt auf 190 x 57 cm) und wahnsinnig weiche Tücher aus Malabrigo Merino Worsted. Nur eine Sache habe ich nirgendwo entdecken können: Ein hässliches Regentag-Tuch. Das Muster sieht einfach mit allen Farbkombinationen toll aus. Hut ab, liebe Corinna! Wann veranstalten wir den nächsten Mystery-KAL?

Bild für Beitrag „Regentage“ 6a

Bild für Beitrag „Regentage“ 6b

Bild für Beitrag „Regentage“ 6c

Facebook Pinterest Twitter

Kommentare

  1. Von Petra P. am 07. Dezember 2017:

    Von der Farb Zusammenstellung würde mir ja der Kal von Irene am meisten zusagen.
    Ansonsten überzeugt mich der Kal überhaupt nicht, dass ist nicht mein Ding. Da habe ich schon schönere Strickteile gesehen.

    • Von Doris G. am 07. Dezember 2017:

      Hallo Petra, man kann auch über Sachen, welche man persönlich nicht so inspirierend findet, einfach hinwegsehen…. Da haben sich einige richtig viel Mühe gegeben und ganz viele hatten sehr viel Spaß… Unpassende Kommentare kann man sich da sparen!!! Ich finde deinen Kommentar ehrlich gesagt unmöglich!

    • Von Britta D. am 07. Dezember 2017:

      Hallo, Petra, die Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden, und man muß ja nicht alles mitmachen. Aber lasse doch bitte denen, die teilgenommen haben ihren Spass.

      Ich habe wie unten geschrieben auch nicht mitgemacht, weil ich mit Tüchern figurmäßig aussehe wie ein Manatee mit Halsweh, aber ich finde die Muster und Farbkombis sehr schön, und es hat mit Sicherheit viel Liebe und Herzblut gekostet, den Kal vorzubereiten, Farbvorschläge durchzudenken und anzubieten, bei Ravelry alles zu begleiten, ständig mit kurzen Zeiten zu antworten, Fragen zu beantworten, zu helfen und anschließend alles zu begleiten und als Finish noch Modellfotos zusammeln und als Collagen vorzustellen. Da sind viele begeisterte Strickerinnen und garantiert erschöpfte Moderatorinnen mit wunden Fingern vom Tippen.

      Es wäre toll, wenn Du denen nicht direkt ins Gesicht springen würdest.

      Und auch wenn ich das Tuch selbst nicht tragen könnte bin ich auf Annas Version echt neidisch, sieht super aus.

      Und was „andere“ angeht: verglichen mit z.B. den Kals von Mr. Strick hat Corinna hier ein supertragbares Tuch entworfen, das zu ganz vielen Stilrichtungen passt….was man von den Mr.Strick Modellen nicht unbedingt sagen kann….da hätte ich nach so manchem Kal nach Fertigstellung echt geheult :-))))

  2. Von Claudia am 07. Dezember 2017:

    Die sind alle sooo schön! Ich habe den KAL leider nicht mitgestrickt, weil ich die Kits verpasst habe und so eingeschossen auf die Farbkombis „Zart“ oder „Gewitterhimmel“ war, dass ich völlig blockiert habe und keine andere Wolle oder gar andere Farben wollte… Aber irgendwann werden die Farben auch wieder alle im Shop erhältlich sein, nä? Und dann, aber dann…

  3. Von Britta D. am 07. Dezember 2017:

    die Farbkombi von Anna ist der absolute Hammer, einfach zauberhaft, wie mein Rosenbeet mit meinen Lieblingsrosen.

    Welche Farben und Garne sind das?

    Ich würde daraus gern einen Poncho stricken und die Muster des Mkals verwenden, Tücher sind gar nicht mein Ding…habe daher den mkal ausgelassen und nur mitgelesen, obwohl ich die Muster sehr schön finde.

    • Von Nina am 07. Dezember 2017:

      Hallo Britta,
      oh ja, Annas Tuch finde ich auch toll. Sie hat Malabrigo Rios in „English Rose“ und Madelinetosh DK in „Hi/Lo“ aus dem M-KAL Set „Zart“ verwendet, aber als dritte Farbe statt Malabrigo Rios „Pearl“ das dunklere „Winter Lake“ genommen. 🙂

  4. Von Britta D. am 07. Dezember 2017:

    Danke, Nina, ist soeben alles auf meine Wunschliste geflattert 🙂

    Auf dem Foto sieht die „Winterlake“ grünlich aus, auf den Produktfotos mehr so grau bis erdig. wie ist die Farbe denn bei Tageslicht?

    ich wünsche Dir eine zauberhafte Adventszeit.

    LG Britta

    • Von Anna H. am 07. Dezember 2017:

      Freut mich, dass dir meine Farbkombi so gefällt! 😀

      Der Hauptton der Winter Lake ist ein violett-grau, das aber tatsächlich z.T. grüne „Einschläge“ hat. Meine drei Knäuel waren alle ein bisschen unterschiedlich, deswegen habe ich auch das Projekt, für das sie eigentlich bestimmt waren (ein Cowl in Fischgrätenmuster), wieder aufgemacht, weil man die Übergänge stark sah.
      Für den Uni-Teil an der einen Tuchspitze habe ich das hellste und zufällig auch grünstichigste genommen, und dann habe ich die beiden dunkleren Knäuel verstrickt, weil ich gehofft hatte, dass das mit den Kontrastfarben besser aussieht – Glück auf ganzer Linie gehabt, finde ich!
      Ich lieb das Tuch übrigens auch heiß und innig, auch wenn ich etwas zu ungeschickt bin, es *über* meinem Mantel zu tragen… ;D

  5. Von Nicole L. am 07. Dezember 2017:

    Hallo Nina,
    ich finde, Du hast wirklich sehr schöne Exemplare für den Beitrag ausgewählt. Kompliment an alle 🙂 Ich selbst habe noch keinen Regentag gestrickt, aber er steht ziemlich weit oben auf der Liste.
    Meine Frage dazu: Werdet Ihr noch eine zusammenhängende Version der Anleitung bereitstellen und die Muster auch als Strickschrift einbauen? Ich tue mich mit der textlichen Beschreibung immer wahnsinnig schwer und komme mit den Skizzen viel besser zurecht.
    Und ansonsten: Weiter so, Ihr seid toll! 😉

    • Von Nina am 08. Dezember 2017:

      Hallo Nicole,
      jawohl, eine Komplettversion der Anleitung inklusive Strickschriften bekommt gerade den letzten Feinschliff und wird dann veröffentlicht! Ich hab auch lieber Charts, da geht es mir wie dir. 🙂

  6. Von Silke am 07. Dezember 2017:

    Ich bin auch ganz begeistert, was für schöne Stücke wir alle so produziert haben. Ich trage meinen Regentag fast täglich spazieren und hab auch schon Komplimente dafür sammeln können. Und wenn ich mir die anderen farbkombis so ansehe könnte ich ja vielleicht auch einen zweiten in einer anderen Farbe….

  7. Von Petra P. am 07. Dezember 2017:

    Hallo Doris G. und Britta D.,

    Irgendwie habt Ihr mich falsch verstanden. Ich spreche allen Strickerinnen meinen Respekt aus, die da mit gestrickt haben und Spaß an der Sache hatten.
    Aber die Geschmäcker sind verschieden und man muss wirklich nicht alles mitmachen. deshalb habe ich auch nur von mir gesprochen. Die Mühe und Leistung Aller erkenne ich wirklich an.
    LG
    Petra

  8. Von Sabine am 08. Dezember 2017:

    Hallo Ihr Lieben,

    die Tücher sind ALLE total schön!! Ich bin ja eine seeehr vorsichtige Strickerin und habe mich auf MKALs noch nicht einlassen können, aber das Design ist unglaublich toll. Das Beste ist, dass ich nur noch 1 Paar Hausschuhe und 1 Paar Socken stricken muß, dann bin ich der Weihnachtspflichten ledig und DANN GEHT ES LOS!!!! Ich möchte auch so eins…Oh Gott, welche Farben…und hoffentlich denkt irgendjemand daran, mir einen LANADE-GUTSCHEIN zu schenken….Danke für das wirklich besonders schöne Muster!
    Liebe Grüße
    Sabine

  9. Von Britta D. am 08. Dezember 2017:

    Hallo, Anna, vielen lieben Dank für Deine Infos zu „Winterlake“, ich kann es kaum noch erwarten, den Regentag Poncho zu planen, ich werde auf jeden Fall Deine Farbkombi nehmen, die ist so unglaublich romantisch, so ein bißchen englisch-viktorianisch :-)))) Ich fahre gerade total auf britstyle ab, und Dein Tuch ist so wie ein englischer Rosengarten :-))

    Bei Ravelry hatte jemand eine WickeVvariante mit verkreuzen auf der Vorderseite und Binden im unteren Rücken gezeigt, daß würde bei Deinem Tuch bestimmt sehr hübsch aussehen.

    auch Dir eine zauberhafte Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest.

    LG Britta

  10. Von Heidrun am 08. Dezember 2017:

    Hallo Nina,
    die vorgestellten Tücher sehen alle toll aus! Ich könnte direkt wieder loslegen…Mir hat der KAL sehr viel Spass gemacht, mein Tuch aus Malabrigo merino worsted ist schön weich und warm und ließ sich sehr schön stricken…Ich hab mich nur noch nicht für eine neue Farbkombi entschieden….
    LG, Heidrun

  11. Von Suse am 08. Dezember 2017:

    Nochmal vielen Dank für den tollen Mystery-KAL!

    Das war eine geniale Mischung aus Mustern und Farben, die sich zu einem harmonischen Ganzen fügen. Die Borte finde ich recht speziell, damit trifft das Ganze genau meinen Geschmack, so ein Vintage-Chick-Touch … Die Designs von Corinna werde ich mir auch in Zukunft gern anschauen.

    Die Garnmenge lief bei mir wie bei Nina total aus dem Ruder: Die Hauptfarbe hat ganz genau noch für zwei Krausrippen nach dem Gewittermuster gereicht. Das war aufregend, und ich habe so manche deswegen ziemlich verrückt gemacht. *schäm* Hier wäre es beruhigend gewesen, wenn Teststrickerinnen ihren Garnverbrauch pro Clue Preis gegeben hätten.

    Die fertigen Werke oben aus eurer Facebook-KAL-Gruppe zeigen eine herrliche Vielfalt des Projekte, lautes BRAVO in die Runde. Und auf ravelry tummeln noch viele weitere tolle Regentag-Tücher.

    Und schließlich habe mich auch sehr über eure Einleitungen hier auf dem Blog gefreut. Von den Sets habe ich keines erwischt, man konnte sie aber herrlich als Inspiration für die Garnauswahl nutzen, auch dafür danke.

  12. Von Vera am 09. Dezember 2017:

    Hach, da ist ja einer schöner als der andere!
    Ich konnte den KAL leider nicht mitstricken, habe aber schon Wolle für meine Version hier liegen. Nachdem ich jetzt allerdings gelesen habe, dass so vielen auf den letzten Metern die Hauptfarbe ausgeht und ich die vollständige Kante so schön finde, habe ich jetzt doch noch (den letzten Strang – puuuh, Glück gehabt!) meiner Hauptfarbe nachgeordert.
    Das Ganze wird dann sozusagen mein Weihnachtsgeschenk an mich selbst und in den Weihnachtsferien gestrickt – wenn alles klappt 🙂

    Und auch wenn ich noch nicht angefangen habe – ein riesengroßes Dankeschön an das Lanade-Team für die Anleitung, den KAL und den tollen Support – ihr habt euch eure Weihnachtsferien wirklich verdient!

    • Von Eva am 10. Dezember 2017:

      Huhu Vera.
      Bei mir wurde nicht die Hauptfarbe knapp. Mit der kam ich trotz gewisser Bedenken, die bei mir während des Strickens auftraten, locker hin.
      Ich habe das Tuch komplett gestrickt und konnte beim letzten Clue alle 3 Bindfadennmuster-Rapports beenden.
      Bei mir wurde dann aber Farbe 2 knapp. Ich bin gerade so hingekommen. Für die Bordüre hab ich meine Wolle 2 (Malabrigo Rios) fast bis auf den letzten Meter aufgebraucht. Wie gesagt, es hat gereicht, aber man gerade so. Das Garn komplett zu verbrauchten ist natürlich ziemlich perfekt. Fand ich großartig.
      Aber, wenn jemand auch nur ein ganz klein wenig lockerer strickt als ich, dann könnte es, bei 3 abschießenden Bindfädenrapports doch sehr knapp werden.
      Bestell Dir für den Fall doch lieber nen Garn mit einer etwas mehr Lauflänge oder ein Knäuel mehr.. oder lass den dritten Bindfäden-Rapport weg.
      Ich bin übrigens auch mächtig begeistert von meinem ‚Regentag‘ obwohl ich eigentlich gar kein Tuch-Fan bin. Aber das Ding ist so schön kuschelig. Freu mich schon auf einen nuene KAL

    • Von Vera am 10. Dezember 2017:

      Äääääh, okay… Damit hatte ich jetzt nicht gerechnet.
      Aber die Wolle ist bis auf den nachbestellten Strang schon hier und auch schon gewickelt. Ich werde dann einfach mal anfangen und sehen, was sich so ergibt.
      Die Version von Sarah mit den abwechselnden Farben zwischen Bindfäden und Abschlusskante finde ich auch total schön.
      Wird schon werden… 😉

    • Von Sarah am 12. Dezember 2017:

      liebe Vera, ich hatte diese Variante gewählt, weil auch ich Sorge hatte, dass mein Garn nicht reicht. Und was soll ich sagen: durch diese Aktion musste ich sowohl von Farbe 1 als auch von Farbe 3 ein neues Knäuel anfangen. Ich hatte Gott sei Dank noch genug im Stash. Das Ergebnis gefällt mir sehr gut, nur zum Nachahmen bei Garnknappheit würde ich es nicht empfehlen 🙂

    • Von Suse am 13. Dezember 2017:

      Noch was zum Garnverbrauch: Ich finde, dass das Tuch mit der „radikalen“ Abkürzung wie bei Nina oben prima durchgeht. Dann kommt nach dem auffälligen Gewitter gleich der Abschluss, das sieht gut aus so, bei meinem Tuch ist das auch so und es gefällt mir SEHR gut. Und zu klein ist das Tuch dann auch nicht, das sieht man ebenfalls an Ninas Bildern (Nina schreibt von 260 cm Länge!!!). Denn wenn das Garn knapp wird, dann hat man ja auch lockerer gestrickt bzw. ein dickeres Garn genommen und dann ist das Tuch bis dahin entsprechend größer. Also: Sei beruhigt, das klappt auf jeden Fall irgendwie und wird schön!

  13. Von Maike am 09. Dezember 2017:

    Die Tücher sind alle toll geworden, jedes auf seine eigene Art. Und die unterschiedlichen Farben geben jedem Tuch seine eigene Note… Super!

    Meint ihr es ist machbar, die einzelnen Farbzusammenstellungen der Fotos zu ergänzen?

    Liebe Grüße

    • Von Suse am 10. Dezember 2017:

      Auf ravelry gibt es zu vielen Regentagtüchern alle Infos aufgelistet. Viele der oben gezeigten Tücher sind auch dabei plus Infos zu Garnverbrauch, Abwandlungen etc. Man muss sich aber anmelden.
      Hier ist der Link: https://www.ravelry.com/patterns/library/regentag/people
      (An die Moderatorinnen: bitte löschen, falls Verlinkung nicht ok)

  14. Von Heike am 09. Dezember 2017:

    Die Farbcombi von Anna hätte ich auch gerne gewusst super schön

  15. Von Britta D. am 10. Dezember 2017:

    Hallo, Heike,

    scroll mal hoch zum 07.12., Nina hat die Farbkombis geschrieben :-)))

    Und Anna hat da auch noch ein paar Tipps gegeben.

    Viel Spaß

    Britta

  16. Von Dörte am 10. Dezember 2017:

    Hallo liebe Nina,

    Du hast mir mit diesem Blog sozusagen „aus der Seele“ geschrieben 😉
    Genauso ist es auch bie mir gelaufen und mein Tuch sieht beinahe so aus wie Deines… Ich habe dieselbe Farbcombi erwischt, wie Deine aber mit Merino Worsted 🙂
    Wirklich lustig, ich sehe Mein Tuch in Deinem :-)))

    Ganz liebe Grüße und vielen Dank !!!

  17. Von Evelyn am 10. Dezember 2017:

    Die Tücher sind alle super schön geworden. Mir gefällt besonders das von Irene. Welche Garne und Farben sind das? Ein Traum. Ach, das Garn könnte ich mir ja zu Weihnachten schenken. ..

  18. Von Ute am 13. Dezember 2017:

    Ich wollte eigentlich unbedingt meinen Vorrat verkleinern, als ich über den MKal gestolpert bin. Und so ganz und garnichts passte dazu.
    Natürlich war ich infiziert, gehts auch ein bißchen günstiger? Hier ein ganz dickes Danke an Antie, hast dir viel Zeit genommen und es hat sich gelohnt.
    Schade, dass man hier keine Bilder einfügen kann.
    Montag habe ich s erste Mal ausgeführt und natürlich wurde der Tag viel zu warm.
    Erst dick um den Hals, dann als Umhang auf der Jacke und später überm Arm. Gut aufpassen, nur nirgends liegen lassen.
    Allen hats gefallen, aber es bleibt meins..

  19. Von Heidrun am 13. Dezember 2017:

    Hallo liebes Lanade-Team,
    Ist eigentluch irgendwo das ganze „Ur-Regentag-Tuch“ von Corinna Tengler zu sehen? Ich habe es noch nichg gefunden! Nur das Bild, auf dem die Kannte gezeigt wird.
    LG Heidrun

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.