Regentag Mystery-KAL Teil 4: Finale

Ihr Lieben, herzlich Willkommen zur letzen Woche des Mystery-KALs „Regentag“! Haaach, da könnte man glatt wehmütig werden! Wirklich schon die letzte Woche? Naja, schaut doch mal auf eure Hauptfarbe. Nicht mehr viel da, hm? Und überhaupt auf die Abmessungen, die euer Regentag jetzt schon hat. Wird Zeit, dass er fertig wird, oder? Also dann mal ran an die Nadeln und auf zum Endspurt!

Teaser „Regentag“ Woche 4

Endlich haben wir einen Unterstand gefunden! Wie ein begossener Pudel stehen wir in einem alten, klapprigen Bushaltestelle-Häuschen und warten darauf, dass das Unwetter vorüberzieht. Klitschnass und frierend schauen wir auf die dahinrasenden grauen Wolken und den strömenden Regen. Und genauso plötzlich wie der Herbstschauer begonnen hat, ist er vorbei und der Himmel klart auf. Nur noch vereinzelte Tropfen platschen in große Pfützen. Sogar die Sonne durchbricht die Wolken und zaubert einen zarten Regenbogen in die Luft.

Und da fällt es uns wieder ein, denn wir haben Glück im Unglück: Unser kuscheliges Tuch „Regentag“ hängt nicht trocken und gemütlich bei uns zu Hause im Schrank, sondern versteckt sich unter unserer Jacke. Schnell ziehen wir es hervor, werfen es uns über die Schulter und, sofort etwas aufgewärmter, machen wir uns beschwingt durch die sonnige Herbstluft auf den Weg nach Hause.

Was erwartet euch diese Woche

In dieser Woche wiederholen wir das Bindfäden-Muster aus Woche zwei und ketten das Tuch mit einer Lace-Kante ab. Für alle, die nur noch wenig Garn in Farbe 1 übrig haben, gibt es immer nach Reihe 4 im Bindfäden-Muster ein kleines Hintertürchen für einen optimalen Ausstieg und Übergang zur Lace-Kante.

Fuchs-Tipp: Wiegt euer Garn in Farbe 1, bevor ihr anfangt und nach jedem Durchgang des Bindfäden-Musters, und entscheidet dann, ob ihr noch eine Wiederholung wagen wollt oder lieber das Hintertürchen nehmt!

Was ihr beachten solltet

Um einen schönen Farbwechsel zu erhalten, erfolgt der Farbwechsel am Ende der Vorreihe bei der letzten Masche. Die Tropfen-Lace-Kante wird quer an die Tuchkante angestrickt.

PDF Teil 4 „Regentag“

Und nun uns allen noch ein letztes Mal: viel Strickspaß!

Facebook Pinterest Twitter

Kommentare

  1. Von Katrin am 24. November 2017:

    Super, vielen Dank! Für mich wird die Lace-Kante ganz bestimmt eine Herausforderung – die ich aber gerne annehme, Teil 1 bis 3 haben wirklich Spaß gemacht. Soll die Lace-Kante tatsächlich in Farbe 2 gestrickt werden? Farbe 3 wurde also nur für die Gewittertropfen gebraucht?

    • Von Antje am 24. November 2017:

      Hallo Katrin,
      das freut uns sehr! Für die Lace-Kante ist Farbe 2 vorgesehen, das stimmt. Wenn es dir besser gefält, und du genug Lauflänge bei Farbe 3 hast, kannst du aber natürlich auch tauschen. Make it your own! 😉

  2. Von Eva am 24. November 2017:

    Was ist denn ein Cable-Cast-On?

    • Von Antje am 24. November 2017:

      Hallo Eva,
      der cable-cast-on ist ein aufgestrickter Maschenanschlag. Ein Video findest du hier: https://vimeo.com/60166809 🙂

  3. Von Sigrid am 24. November 2017:

    Die Frage stellt sich mir auch. Aber ich fange erstmal an…Auch habe ich noch keinen Schimmer, wie ich die Kante mit dem Tuch verbinde, aber vielleicht ergibt sich das aus dem Kontext, wenn ich da angelangt bin…Oder ich lasse die Kante weg, wenn ich es weiterhin nicht kapieren sollte…
    Hat auf jeden fall Spaß gemacht.
    Wie spannt ihr alle denn ein so großes Werk auf? Auf dem Fußboden? Kann ich es auch mit der langen Kante einfach an die Wäscheleine klammern?
    Dann brauche ich noch ein Buswartehäuschen…

    • Von Antje am 24. November 2017:

      Hey Sigrid,
      hier ist ein Video zum cable-cast-on: https://vimeo.com/60166809 🙂
      Die Kante strickt sich eigentlich ganz von allein an, wenn du den Anweisungen folgst. Der Trick besteht darin, in den Hinreihen immer die letzte Masche der Borte mit der nächsten Masche in der Tuchkante zusammenzustricken. So kommt die Verbindung zustande. Ist wirklich keine Zauberei. Viel Spaß! 🙂

  4. Von Eva am 24. November 2017:

    Danke!
    Noch ne andere Frage.
    Ich habe weder bei Facebook noch bei Instagram nen Account und will sowas eigentlich auch nicht haben.
    Es wäre daher für mich sehr schön, wenn es auch hier auf den Lanade-Seiten eine Möglichkeit gäbe Fotos des fertigen Regentages hochzulanden.

    • Von Antje am 24. November 2017:

      Hey Eva,
      hast du einen Ravelry Account? Da könntest du auch noch Zeigen und Schauen. Hier gehts zur Anleitungsseite: https://www.ravelry.com/patterns/library/regentag
      Wenn du eine Frage hast, zu der du ein Bild zeigen möchtest, kannst du das sehr gern an unsere eMail Adresse info@lanade.de schicken. Wir freuen uns drauf 🙂

  5. Von Eva am 24. November 2017:

    Ich hab zwar nen Ravelry-Account, benutze den auch hin und wieder um mir ein paar Muster anzusehen und mich inspirieren zu lassen.
    Aber ich muss zugeben, dass es mir außerordentlich schwer fällt mich auf dieser großen Plattform einigermaßen zurecht zu finden.
    Liegt vielleicht auch z.T. an der Fremdsprache, jedoch nicht nur.
    Ich werd trotzdem mal versuchen, Fots von meinem Tuch hochzuladen, wenn es erst mal fertig ist.
    Bin z.Zt. etwas im Rückstand

    • Von Katrin am 24. November 2017:

      Hallo Eva, bitte trau dich ruhig! Ich habe für das Regentag-Tuch auch zum allerersten Mal ein Projekt in mein Ravelry-Profil hochgeladen und etwas in der Regentag-Gruppe gepostet. Es ist wirklich nicht schwierig! Außerdem gibt es da immer nette Leute, die gerne helfen.
      Viel Spaß beim Stricken und Fotografieren!

    • Von Marlies am 28. November 2017:

      Ach, es gibt auch viele deutsche Gruppen. Und die Sprache der Plattform kannst Du auf Deutsch einstellen

  6. Von Sigrid am 25. November 2017:

    Hey Antje, eben hab ich mir das Video angesehen. Bei mir hieß das bisher „Maschen aufstricken“ und ich praktiziere es schon lange. Nun versuche ich mir mal den englischen Namen zu merken und komme unter meinen Bekannten bestimmt groß raus…

  7. Von Löwi am 25. November 2017:

    die Tücher auf rav sind alle wunderschön geworden, mein persönlicher Favorit ist das von „coffie 2003“ , die Version mit Flora und Alpaca.
    Da ich auch noch so schöne Alpaca Garne im Stash habe, werde ich mich ebenfalls dranwagen mit dünnem Garn und kleinen Nadeln.
    Vielen Dank für das das Muster und die Inspirationen. Lg

    • Von Britta D. am 25. November 2017:

      Hi, Löwi,

      Alpaca verschluckt bei dünnen Garn sogar Zopfmuster, es hat keinen Stand wie Merino und wird flach und filzig.

      Evtl. lieber gleich eine Maschenprobe mit doppeltem Faden versuchen, sonst verschwinden diese leicht erhabenen Tropfenmuster einfach….

      Viel Erfolg, berichte doch mal, ob es funktioniert hat

  8. Von Eva am 25. November 2017:

    Ich würd das Foto von meiinem Tuch gerne in der Regentag-Gruppe von Ravelry posten, doch wie mach ich das?
    Bis auf die Regentag-Seiten bin ich gekommen, kann mir auch Eure schönen Fotos ansehen, doch irgendiwe hab ich bis jetzt keinen Button oder Link entdecken können, unter dem ich ein Bild genau an die Addresse hochladen kann, an der ich es haben möchte.
    Ganz oben in der grünen Rahmenleiste unter ‚my notebook‘ gibt es zwar einen Link mit dem Namen ‚Upload a photo“. doch wenn ich den anklicke und das entsprechende Bild auswähle, passiert gar nichts.
    Also, über Tipss würde ich mich freuen.

    • Von Katrin am 26. November 2017:

      Hallo Eva, am besten gehst du auf Ravelry in die Regentag-GRUPPE (https://www.ravelry.com/discuss/knitting-with-corinna-tengler/3699682/526-550). Relativ oben (aber nicht in der grünen Leiste, weiter unten) siehst du eine Schaltfläche „Reply to thread“. Da klickst du drauf, dann geht ein Textfeld auf, in das du etwas schreiben kannst, Am oberen Rand dieses Textfeldes sind ein paar Symbole, das fünfte von links ist zum Hochladen von Fotos. In dieser Leiste mit den Symbolen siehst du auch den Button „preview“ – damit kannst du eine Vorschau von deinem Beitrag anzeigen. Wenn du zufrieden bist, klickst du unter dem Textfeld auf „Post reply“.

    • Von Katrin am 26. November 2017:

      Sorry, nicht das 5. Symbol. sondern das 6. (neben den Anführungszeichen)

  9. Von Kathrin Papst am 25. November 2017:

    Habe das Problem, dass meine Big Merino Farbe Schwarz sehr stark färbt. Dunkle Hände beim Stricken. Wie kann ich vermeiden, dass sie beim Baden auf das Kontrastgarn Rios Farbe Watergreen abfärbt? Tuch ist fast fertig.

    • Von Marlies am 28. November 2017:

      Es gibt in jeder Drogerie Farbfangtücher, die Du in die Waschmaschine reinsteckst beim Waschen.

  10. Von Gezilecekyerler.com am 25. November 2017:

    Danke

  11. Von YVONNE am 26. November 2017:

    Die Lace Kante wellt sich stark, ich muss mir eine Lösung suchen damit das nicht so flattrig wird, habe die Kante zwar schon fast fertig aber auch die Wolle wird knapp also zurück zum Start

  12. Von Eva am 26. November 2017:

    @ Katrin
    vielen Dank für Deine Erklärung. :)))
    Inzwischen ist es mir tatsächlich gelungenen ein Foto meins Tuches hochzuladen.

  13. Von Kerstin am 26. November 2017:

    Ich sag an dieser Stelle nochmal Danke! Sowohl für die flankierende Geschichte (nachdem ich gestern das erste Tuch ferig hatte, war heute früh tatsächlich kurz blauer Himmel zu sehen! ;-)) als auch für die Anleitung. Gefällt mir wirklich gut & ich hab schon ein Dutzend neuer Ideen im Kopf…. Und nachdem ich nun meinen ersten MKAL mitgemacht habe, stelle ich fest, dass sowas ja ein enormes Suchtpotential hat.
    LG, Kerstin

  14. Von Sigrid am 26. November 2017:

    Vielen Dank für die schönen 4 Wochen. Hat Spaß gemacht und ich habe viele neue Muster gelernt. Ich stimme Kerstin zu, es war auch mein erster MKAL und ich warte auf den nächsten.
    Aber nun ist der Pulli für meinen Enkel endlich dran.
    Meine Überlegungen gehen jetzt dahin, wie ich das Regentropfenmuster in einen Pulli kriege, der sollte ja unten gerade sein. Aber das tüftele ich mir aus – oder hat es jemand schon ausprobiert?
    Ich wünsche allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit

    • Von Doris am 27. November 2017:

      Ganz einfach: die Zu- und Abnahmen am Rand weglassen, nur den Rapport stricken und die Ränder mit rechten oder linken Maschen dem Muster entsprechend auffüllen.
      Lieben Gruß
      Doris

  15. Von Suse am 26. November 2017:

    Bin fertig, das Tuch trocknet jetzt. Herzlichen Dank für das tolle Projekt. Ein sehr schickes, besonderes Tuch ist es geworden, genau das hatte ich bei euch erwartet. Das gemeinsame Stricken war extrem kurzweilig. Auf ravelry sind superschöne Varianten zu besichtigen.

  16. Von Gerlinde Rühl am 27. November 2017:

    Gerade erst habe ich mit Teil 4 angefangen. Das Tuch gefällt mit schon jetzt sehr gut und das gemeinsame Stricken macht echt Spaß! Die Tropfen-Lace-Kante macht mir jedoch im Vorfeld einiges Kopfzerbrechen: wird sie nur über die eine Tuchkante gestrickt – oder doch über alle drei? Wenn ja – wie kriege ich dann „die Kurve“? In der Anleitung ist ja von der „gesamten“ Tuchkante die Rede ….
    Danke – und euch allen eine mollige, wollige Adventszeit!

    • Von Suse am 27. November 2017:

      Die Borte schmückt nur die Kante, auf der die Maschen noch offen liegen. Die anderen beiden Seiten bleiben wie sind mit dem schönen Kettrand. Ergib so ein sehr stimmiges asymmetrisches Ergebnis.

  17. Von Eva am 27. November 2017:

    Wenn man erst mal den Bogen raus hat, macht das Stricken der Bördüre besonders viel Spaß.
    Muss mir die Technik unbedingt merken, denn so kann man vermutlich auch besonders schöne Halsblenden an Pullover und Jacken anstricken – oder auch ein Bündchen an von oben gestrickte Pullis.
    Ich hab jetzt allerdings Sorge, dass es mit meinem Garn der der Farbe 2 womöglich knapp wird.. Es waren noch 45 Gramm übrig, als ich mit der Borte begonnen habe, hoffentlich reicht das

  18. Von Sabine am 28. November 2017:

    Vielen lieben Dank für das tolle Tuch, hat riesig Spaß gemacht! Bin immer schon vor der Woche fertig geworden. Die Lage-Kante hat mir zum Schluss noch viel Kopfzerbrechen bereitet. Hab’s aber dann doch hinbekommen.
    Werde sicher nochmals ein Tuch mit anderen Farben stricken. Schöne Adventszeit!

  19. Von Dörte am 28. November 2017:

    Hallo an alle,

    MIR hat die Kante ebenfalls Kopfzerbrechen bereitet und meine Masterfrage ist: wird immer nur das kurze, „angebaute“ Stück hochgestrickt und nach und nach mit dem Rest verbunden ?
    Ich habe es anders probiert und über die komplette Länge daen Rapport wiederholt. Das ging die ersten 2 Reihen auch aber ab Reihe drei ist alles durchenander geraten….:-(

    • Von Silke am 28. November 2017:

      Es wird nur das kurze Stück gestrickt und immer am Ende der hinrunde mit einer (weiteren) Masche der tuchkante verbunden. Falls du bei ravelry bist- in der Gruppe dort gibt es ein paar Fotos vom „making of“ der Kante. Die haben mir sehr geholfen, stand auch bisschen auf der Leitung.

  20. Von Dörte am 28. November 2017:

    Ach ich danke Dir Silke !! Dann kann ich jetzt ins Finale starten :-))

  21. Von Silke am 29. November 2017:

    Jetzt hab ich es auch geschafft! Fast wäre mir vor dem Ende der Lacekante noch das Garn ausgegangen. Aber es hat gerade so gereicht. Das Tuch ist wunderschön geworden und ich habe mit der maabrigo rios eine neue Lieblingswolle entdeckt. Vielen Dank für die tollen vier Wochen und eure Mühe. Vielleicht bleibt es ja nicht der letzte lanade MKAL?

  22. Von Eva am 29. November 2017:

    Bin auch fertig.
    Und mir ging es wie Silke. Habe Garn 2 wirklich bis auf den letzten Meter aufgebraucht. Aber so soll es ja sein – das nennt man perfekt berechneten Garnverbracuh!
    Der MKLA hat mir großen Spaß gemacht und jetzt warte ich gespannt auf den nächsten. Vielleicht ja mal ein Pullover, eine Jacke oder ein Poncho?

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.