Ein paar Worte zu: DROPS Cotton Merino

Na, da hat DROPS ja was angerichtet. Die neue – naja, mittlerweile eigentlich schon gar nicht mehr ganz so neue – DROPS Cotton Merino hatte definitiv noch gefehlt in der Riege meiner Lieblingsgarne.

Nicht zu warm, nicht zu kühl, super weich im Griff und ausgesprochen pflegeleicht. Dazu völlig kratzfrei, sodass man sie gut und gerne auch für Leute mit äußerst empfindlichen Häutchen oder zum Verschenken nehmen kann. Und diese Faaarben! Besonders freue ich mich, dass sie gleich zu Anfang mit einigen schönen Grüntönen kam, wo doch Grün in den vergangenen Jahren bei DROPS eher Mangelware war. So haben wir hier nun drei herrliche Grüntöne bekommen, neben all den schönen anderen Farben.

Was mir besonders gut gefällt, ist, dass die meisten Farben eine minimale Ton-in-Ton-Melierung aufweisen. Meist auf den ersten Blick gar nicht zu erkennen, unterscheiden sich die Baumwoll- und Merino-Fäden einen Tick in der Farbe und beleben das Garn damit ungemein.

ca211c131c550b546beffbc64b2537c3

Im Laufe diesen Jahres hat DROPS, sicherlich aufgrund der positiven Reaktion der Kunden, noch einige weitere Farben hinzugenommen, im folgenden Video (mehr …)

Brrrrrrr … ich will mehr Frühling!

Nach den ersten schönen Frühlingstagen mit Sonnenschein, viel frischer Luft und Wärme auf der Haut, bin ich – zugegebenermaßen – wohl ein wenig verwöhnt.

Die letzten Tage friere ich ununterbrochen. Tagsüber im Büro, abends zu Hause. Was aber nicht nur an den kühlen Temperaturen, sondern auch am lieben Otto liegt. Dem ist’s grundsätzlich und immer zu warm. Er bevorzugt eiskalte Flurfliesen und so haben wir stetig Zugluft im Haus. Kein Wunder, bei dem beneidenswerten Pelz, den er mit sich rumschleppt.

Bild Landseer-Welpe 1

Ganz nüchtern betrachtet ist das aber gar nicht so schlecht: Mir ist wieder nach (mehr …)

Neinein, mir ist nur was ins Auge geflogen!

Heute wurde das Fassadenschild abmontiert und ich habe das Gefühl, dass wir doch noch die Schließung unseres Showrooms erklären müssen. Bisher wurde ja nicht viel mehr kommuniziert als „Is dicht, müssense im Lager abholen.“

Wie Sie vielleicht mitbekommen haben, betrieben wir seit August 2012 einen Showroom in der Stralsunder Altstadt, gar nicht weit von der Fußgängerzone und dem Ozeaneum, eigentlich genau dazwischen. Kein richtiger Laden, aber erst auf den zweiten Blick: Es wurden nur Proben-Stränge aller Farben all unserer Qualitäten ausgehängt, Bestellungen konnten bei der Verkäuferin aufgegeben werden und wurden entweder noch am selben oder am nächsten Nachmittag vom Lager in die Stadt gebracht – je nach Zeitpunkt der Bestellung.

Vor Ort gab es kaum etwas direkt zu kaufen, erst spät fingen wir an, Garn-Sets zu packen und im Laden auszulegen.

Bild Showroom Lanade 1

In der Konzeptionsphase schien uns das eine ganz gute Idee – das volle Garnstudio-Sortiment (mehr …)

Ein paar Worte zu: DROPS Paris

Die Tage werden länger und der Frühling zeigt sich in seiner vollen Pracht.

Wenn man dann seine Augen tagsüber an herrlich gelben Rapsfeldern unter strahlend blauem Himmel labt und durch sonnendurchflutete Kiefernwälder in Richtung Strand schlendert, fällt selbst mir der Gedanke an wärmende Strickwaren schwer.
Fazit: Es muss umgehend Baumwolle auf die Nadeln. Ich kam also letzte Woche nicht umhin mal wieder DROPS Paris in den Händen zu halten. Für? Hmja, es ist mir schon fast peinlich … einen weiteren „Stralsunder“. Dreifarbig aber. Also etwas völlig anderes … *hüstel*.

Aber realistisch gesehen, ist es auch etwas anderes. Wie an anderer Stelle bereits erwähnt, kann man dieses Teil einfach für alle erdenklichen Gelegenheiten stricken. Und das mache ich jetzt.

Farblich stand ich mal wieder sehr unentschlossen vor unseren Paris-Regalen. Letztlich bin ich dann wieder dem Lila verfallen. Wie so oft. Aber auch gerne.

DROPS Paris, Bild 2

Der Verbrauch für die Original-Variante aus DROPS Paris ist natürlich (mehr …)

Nun ist er fertig: Der leichte Stralsunder

Es hat ja schon so seine Vorteile zu bloggen. Man fühlt sich irgendwie genötigt vorgestellte UfOs auch zu beenden, ganz einfach weil man sie auch zeigen möchte und irgendwie das Gefühl hat, dass tatsächlich jemand darauf wartet.

Ta-daaaa! Fertig ist der „Stralsunder“ in der Light-Variante aus DROPS Brushed Alpaca Silk, Fb. 14.

Fertiger Stralsunder, Bild 3

Nicht mal 50 g wiegt er, verwöhnt damit aber sehr angenehm warm die Schultern, wenn doch mal ein Wölkchen vor der Frühjahrssonne weilt.
Nach den ersten paar Runden und dem Nadelwechsel lief es wie am Schnürchen und (mehr …)