Kleinigkeiten und Lebenszeichen

Ab und an hat einen der Alltag ganz gut im Griff – kennt ihr, oder? In diesem Jahr kam bei mir zum Alltäglichen derart viel Neues und Spannendes hinzu, dass das Schreiben leider stark in den Hintergrund rücken musste. Wie ihr vielleicht gemerkt habt; wie vielleicht auch ein wenig bemängelt wurde.

Doch neben stetig wachsendem Babybauch, Ladeneinrichtung und -eröffnung desselbigen, wollte ja auch der Shop und – nicht zu vergessen – meine komplette Familie ein Scheibchen Liebe von mir abhaben. Seit dieser Woche nun habe ich einen Gang zurückgeschaltet. Endlich. Unser Baby ist quasi fertig ausgebrütet und wird nicht nur von allen sehnlich erwartet, es kann nun einfach auch jeden Tag so weit sein. Und mal ehrlich, wer will im Falle des Falles schon im Laden oder Lager stehen? Die gute Wolle!

Gestrickt habe ich in diesem Jahr so einiges, zu sehen bekommen habt ihr wohl leider eher weniger. Wer aber ein wenig unseren Instagram-Account verfolgt, konnte zumindest erahnen, was mir so über die Nadeln wanderte. Interessanterweise waren das überraschend wenig Babysachen! Gerade mal zwei kleine Hauben sind es bis dato geworden. Ich bin tatsächlich selbst sehr erstaunt.

Bild für Beitrag „Qwist Mitts“ 1

Heute möchte ich euch aber gerne noch mein Kurzweil-Projekt der vergangenen Tage zeigen. Ich hatte große Lust auf was Kleines und habe mal wieder etwas zum Selbstbeglücken gefunden.

Die wunderschönen „Qwist Mitts“ von Melanie Berg sind beinahe schon eine Hommage an die Weichheit der Malabrigo Finito. Das zarte Muster der Anleitung passt derart gut zum unvergleichlichen Garn, dass ich sie – wirklich – direkt im Anschluss noch einmal hätte anschlagen wollen. Und das, obwohl man zwei davon stricken muss! Diesmal dann allerdings mit normal langem Schaft, die Verkürzung war nicht vorgesehen und eher Produkt dieser vermaledeiten Schwangerschaftsdemenz. Mag noch einer behaupten, dass es die nicht gäbe – pah!

Bild für Beitrag „Qwist Mitts“ 2

Modell: „Qwist Mitts“ von Melanie Berg
Größe: M/L
Garn: 1× Malabrigo Finito, Fb. 029, Paloma
Modifikationen: kürzer im Schaft (Garn reicht aber für das Original mit längerem Schaft), Breite M, Länge L

Selbst wenn man sich sonst ein wenig ziert, dies gute, teure Garn so ohne Fühlprobe im Internet zu ordern, hierfür sollte man sich durchringen. Finito ist wirklich besonders, die sehr gedeckten Farben sind in der Malabrigo-Farbpalette einzigartig und gerade im Herbst eine Augenweide. Für diese Stulpen reicht übrigens ein einzelnes Strängelein, ja, wirklich, hätte ich auch nicht gedacht.

Noch heute könnt ihr zudem von unserer Rabattaktion profitieren und die Malabrigo Finito um 15 Prozent günstiger erstehen. Aber seid gewarnt, einige Farben sind bereits vergriffen, die Aktion läuft schon ein Weilchen.

Wer sich nun die schönen Stulpen in einer bestimmten Farbe vorgestellt hat, der sollte sich im besten Fall am Artikel die Benachrichtigung einschalten, dann schicken wir eine E-Mail, sobald diese wieder bei uns am Lager ist. Und wie bei allen Handfärbungen gilt: Wir können nur nachbestellen, was aktuell lieferbar ist. Fehlende Farben werden aber immer in den Folgebestellungen berücksichtigt und bestellt, sobald sie nachgefärbt worden sind.

Soweit für jetzt. Ich wünsche euch einen wunderschönen Herbst mit bunten Blättern, goldenen Sonnenstrahlen und ja, auch schon ein bisschen Strickwetter vorm Kamin bei einer schönen Tasse Tee.

Facebook Pinterest Twitter

Kommentare

  1. Von Vanda am 29. September 2017:

    Liebe Carolin,
    Herzlichen Glueckwunsch zu deiner Babybauch 🙂 !

  2. Von Domics Pinnwand am 29. September 2017:

    Boah, sind die toll! Ich muss bei meinem nächsten Lanade-Haul Un-Pe-Tinkt mal von dem Malabrigo mitbestellen.- und die Anleitung kommt auch gleich auf die Ravelry-Tapetenrolle

  3. Von Katrin am 29. September 2017:

    Alles Liebe für Dich und Deine Familie in dieser spannenden Zeit! Katrin

  4. Von Britta K am 29. September 2017:

    Tolles Projekt und tolle Wolle!
    Alles Gute für die Geburt und das Baby!

  5. Von Marion K. am 30. September 2017:

    Alles Gute dir und dem Baby für die letzten paar Meter :.)
    Und euch als Familie eine schöne Zeit, sicher spannend für die nun „großen“ Geschwister.

    Marion

  6. Von Petra P. am 30. September 2017:

    Hallo Carolin,

    komisch irgendwie habe ich es fast schon gedacht, es ist gar nicht Ihre Art, so lange nichts von sich hören zu lassen. Entweder krank oder schwanger! Habe ich doch richtig gedacht.
    Für die letzten paar Tage des Wartens auf die Geburt wünsche ich Dir ein gutes Durchhaltevermögen ( die letzten Tage haben es immer in sich ),alle warten darauf, dass es endlich soweit ist, weiß ich von mir und das auch 3 Mal.
    Alles Gute für die Geburt und das Baby!
    Für Dich und Deine Familie eine gute Zeit, verbunden mit Glück und Freude
    Petra

  7. Von Britta D. am 30. September 2017:

    Kompliment, Du bist wirklich ein Powerpaket!
    Onlinehandel, noch ein Ladengeschäft, Stricken, Bloggen, Familie mit baldigem Zuwachs, Otto……

    wie schaffst Du das nur? Kompliment, Chapeau und aaaalles Guuute !!!!!

    LG Britta aus Berlin

  8. Von Britta D. am 01. Oktober 2017:

    PS: toller Tipp zu Melanie Berg, tolle tragbare Designs, und die Tücher White Out und Helgoland sind echt super, völlig unWestig, hübsch und tragbar

    Danke für die Anregung

  9. Von Eva Maria am 01. Oktober 2017:

    Achja okeee, den Grund lasse ich NATÜRLICH gelten. Wollte im August schon im Lädchen vorbei schauen – es aber leider nicht geschafft. Jetzt komm ich im Oktober nochmal zum 2. Urlaub IN Prerow selbst, und lese gerade, dass das Lädchen im Oktober aus Nachwuchsgründen geschlossen hat.
    Also muss ich wohl noch ein 3.Mal zum wunderschönen Fischland-Darß-Zingst reisen- Was mir mit Sicherheit sehr leicht fällt.
    Ich wünsche eine gute Niederkunft und einen kuscheligen Babynoon!
    LG Eva

  10. Von Xana am 02. Oktober 2017:

    Viel Glück, ich drücke fest die Daumen, für die Geburt.

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.