Getestet: DROPS♥you#4

Es gibt Garne, die gehen manchmal ein bisschen unter. Zu Unrecht! Das aktuelle Limited-Edition-Garn DROPS♥you#4 ist eines davon, weswegen ich mich besonders freue, Euch heute einen Erfahrungsbericht unserer lieben Kundin Christine präsentieren zu können.

Christine hat die DROPS♥you#4 wahrlich auf Herz und Nieren getestet und schon einige zauberhafte Modelle gestrickt, die ich euch unbedingt zeigen möchte.

Zum Beispiel diese wunderschöne Jacke:
Modell: „Isis Tailcoat“ von Kari-Helene Rane
Garn: DROPS♥you#4, Fb. 3650, rot

IMG_9260_medium2

Aber nun gebe ich weiter an Christine, viel Spaß mit dem Erfahrungsbericht:

Oh ja, ich gebe zu, ich bin jetzt gerade ein wenig nervös: Carolin hat mich gebeten, über meine Erfahrungen mit der DROPS♥you#4 zu berichten! Nun bin ich ja eher eine Vertreterin des gesprochenen (bzw. gesungenen 😉 ) Wortes und so ist das für mich jetzt erst mal eine Herausforderung!

An den zahlreichen Projekten, die ich schon aus diesem Garn gestrickt habe, könnt ihr aber sehen, wie gerne ich mit diesem Garn arbeite und so nehme ich diese Herausforderung gerne an.

Modell: „Herrenpullover“ von Jon Dunn-Ballam, aus dem Heft „Simply Stricken 2/2011“
Garn: DROPS♥you#4, Fb. 0607, hellbraun

1265560_10201119159213277_1328679452_o

DROPS♥you#4  ist ein wunderschönes Dochtgarn von mittlerer Stärke (Drops Garngruppe C, für die Liebhaberinnen der englischsprachigen Anleitungen aran weight). Die Zusammensetzung von 55% Alpaka, 40% Wolle und 5 % Leinen ergibt ein wunderbar weiches, fülliges Garn mit einer leicht tweedartigen Optik.

Egal ob eher locker oder eher fest verstrickt, das Maschenbild ist stets gleichmäßig und sehr schön!

Modell: „April“ von Louisa Harding, aus dem Buch „Knitting in the details“
Garn: DROPS♥you#4, Fb. 3112, puderrosa. Blümchen aus Resten von DROPS Kid-Silk, DROPS Safran, DROPS Cotton-Viscose und DROPS Alpaca.

IMG_9331_medium2

Was mir auch wichtig ist: die fertigen Modelle fallen sehr schön, das Garn hat einen gewissen „Stand“. Denn was nützt die ganze Arbeit, wenn das fertige Modell nachher nicht sitzt oder labberig aussieht..

Ich mag Dochtgarne sowieso sehr gerne, dies ist aber eins meiner liebsten! Es passt sowohl für rustikale Modelle (ich kann es mir sehr gut für Trachtenmodelle vorstellen), als auch für romantische oder moderne Designs.

Modell: „Rowan Mittens“ von Dagmar Mora
Garn: DROPS♥you#4, Fb. 0282, beige (wirken auf dem Bild eher grau)

IMG_0284_medium2

Sowohl für Zopf- als auch für Einstrickmuster ist die Herzchenwolle, wie sie auch liebevoll genannt wird, perfekt. Sie strickt sich wie Butter, durch die mittlere Stärke kommt man gut voran und auch der Preis ist einfach toll!

Die angebotenen Farben sind wunderschön und sie lässt sich gut mit anderen Garnen der Gruppe C kombinieren, z. Bsp. mit der DROPS Big Delight.

Modell: „Couronne“ von Hélène Rush
Garn: DROPS♥you#4, Fb. 9110, hellgrau und DROPS Big Delight, Fb. 11, waldbeer muffin.

IMG_9023_medium2

Das Stricken mit der DROPS♥you#4 ist, ich gebe es zu, eine etwas fusselige Angelegenheit. Ich hatte den Eindruck, dass nicht alle Farben gleich stark betroffen sind, aber es lohnt sich einen Fusselroller in der Nähe stehen zu haben 😉

Beim Tragen der fertigen Modelle stelle ich aber kaum noch ein Fusseln fest, vielleicht gehen ja alle vorhandenen Fusseln während des Verarbeitens schon ab. Also lasst Euch nicht von den paar Fusseln abschrecken, es wäre schade um dieses schöne Garn!

Ich mochte auch den dickeren Vorgänger dieses Garns schon sehr gerne (DROPS♥you#2). Schade, dass dieses Garn nicht mehr hergestellt wird!  Vielleicht nimmt ja Drops es mal wieder ins Programm auf, es war wunderbar für dicke Pullover, Jacken und Decken. Ich hoffe, die Herzchenwolle #4 bleibt noch im Sortiment!

So, nachdem ich nun so viel getippt habe, muss ich jetzt aber rasch wieder an die Stricknadeln und das nächste Projekt in Angriff nehmen , natürlich mit DROPS♥you#4  😉

Modell: „Diamond-patterned sweater“ von Hiromi Endo, aus dem Buch „Amimono heißt Stricken“
Garn: DROPS♥you#4, Fb. 7238, olive

IMG_0333_medium2

Facebook Pinterest Twitter

Kommentare

  1. Von Andrea Eisenbarth am 24. September 2014:

    Hallo,
    Ich habe zum Beitrag DROPS <3 You#4 mal eine Frage:
    Ist es auch so, wie bei der DROPS <3You#2, dass die Wolle an den wenig verzwirnten stellen auseinandergeht?
    Das Problem habe ich mit dieser und ich weiß nicht, ob ich damit ganze Kleidungsstücke stricken sollte.
    Und ich habe noch einiges davon 😉
    Danke für eure Meinung! VG Andrea

    • Von Carolin am 24. September 2014:

      Hallo Andrea,

      das Garn ist, wie die DLY2 auch, nicht verzwirnt, es ist als Dochtgarn gesponnen. Sprich, die Fasern sind nur verdrillt, aber nicht mit einem zweiten Faden verzwirnt. Das hat den Vorteil, dass die Fasern etwas mehr Luft haben, somit das Gestrick weicher wird. Aber es ist eben auch etwas ungleichmäßiger als verzwirntes Garn.
      Die Stellen an denen das Garn „auseinander geht“, kannst Du problemlos ein bisschen anfilzen, wenn es dich stört. Zwirble das Garn noch ein bisschen auseinander, lege die Stellen aufeinander, feuchte ein bisschen an und reibe das Garn dann wirklich feste und ausdauernd zwischen den Handballen. So filzt das gut an und hält bombenfest. (Übrigens mache ich das auch beim Ansetzen eines neuen Fadens bei diesen Garnen, dann muss man nicht vernähen am Ende).
      Grundsätzlich musst Du aber keine Sorge haben. Auch Stellen, die Dir etwas lose erscheinen, sind nachher im Gestrick gut verankert und werden nicht aufgehen. Naturwollfasern suchen sich ihr Plätzchen und hakeln sich da fest. Da wird nichts aufgehen oder so.
      Liebe Grüße, Carolin

  2. Von Veronika am 06. Oktober 2014:

    Ich stricke gerade einen Pulli mit der Herzchenwolle Nummer 4 und kann nur zustimmen. So schön weich und flott zu verstricken. An das Dochtgarn musste ich mich erst gewöhnen, aber das geht schnell. Freue mich schon, wenn es kalt wird und ich den Pulli endlich tragen kann 🙂

    • Von Carolin am 07. Oktober 2014:

      Das glaube ich! Zeigst Du ihn uns dann auch, wenn er fertig ist?

    • Von Veronika am 12. Oktober 2014:

      Hallo Carolin. Na klar! Hab ihn gestern endlich zusammen genäht und er ist sooo kuschlig. Überlege, ob ich ihn jetzt erst noch wässere. Dann gibts ein Foto. Aber wo kann ich dir das Bild zeigen?

    • Von Carolin am 12. Januar 2015:

      Hallo Angie,

      der sieht ja toll aus! Wunderbar! Die Farbe ist auch der Hammer. Ich kann leider kein Orange tragen, mag sie aber total gerne!
      Viel Spaß mit dieser Schönheit!

      Liebe Grüße,
      Carolin

    • Von Esther Meise- lehmann am 21. September 2015:

      Hallo,

      Ich finde den Poncho campanula wunderschön…
      Leider finde ich nirgends die Anleitung.
      Hast du sie noch und würdest du sie mir dann per Email zukommen lassen?
      Das wäre total nett…

      Freundliche Grüße,
      Esther

    • Von Carolin am 24. September 2015:

      Hallo Esther,

      ich bin mir nicht sicher, ob Angie Deine Anfrage lesen wird, aber wenn du dem Link zu Ihrem Blog folgst, kannst du dort lesen, dass das Modell aus dem „Knitter 12/2012“ gewesen sein soll.
      Vielleicht kannst Du ja mal beim Verlag direkt anfragen, ob du die Ausgabe noch beziehen kannst, denn Angie kann sie ja wegen des Copyright nicht einfach verschicken.

      Liebe Grüße und viel Erfolg!
      Carolin

  3. Von Annett am 28. Mai 2015:

    Ja nach so einem Poncho suche ich schon lange, aber leider komme ich nicht an das Muster heran. vielleicht kann er ja irgendwie gestrickt und veröffentlicht werden, dann könnte ich mir zum Herbst auch so ein Teil stricken. Das wäre ein Traum.
    Liebe Grüße
    Annett

  4. Von orimono am 31. Mai 2015:

    Gibt es eine Chace, daß diese wundervolle Garn noch einmal „aufgelegt wird? Ich habe mir nochb gerade rechtzeitig einen Vorrat in hellrosa beschaffen können und hätte sehr gern noch mehr davon.

    liebe Grüße Johanna (orimono)

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.