DROPS Belle. Die Schöne. Ein Testbericht.

Ja, auch den Norden hat der Frühling nun erreicht. Ich habe mein DROPS Eskimo-Set hoffnungsvoll in die ganz hintere Ecke des Kleiderschrankes verbannt und weigere mich derzeit Wolle zu stricken. Ich stricke jetzt DROPS Belle. Und nur die. In meinen Augen ein eindeutiges Indiz für Frühling. Ach ja, die ganzen Blümelein, die lautstark schnäuzenden Pollenallergiker und grünenden Bäumchen eventuell auch. Durchaus, es zieht einen ins Freie im Moment.

Bild DROPS Belle „Kirsche“ 6

Und nicht nur ich bin der Schönen verfallen. Die neue DROPS Belle ist derzeit so beliebt, dass nicht nur wir, sondern auch Garnstudio DROPS wahrlich Schwierigkeiten hat, genügend bereitzustellen. Ein Glück wird sie es sich im Standardprogramm von Garnstudio DROPS gemütlich machen, sodass es letztlich nur eine Geduldsprobe ist.

Die liebe Antje jedenfalls war schnell genug und konnte sich so schon ausgiebig der DROPS Belle widmen und diverse schicke Teilchen daraus stricken. Wer könnte also besser von den ersten Erfahrungen berichten als sie. Freudig darf ich verkünden, dass sie meiner Bitte nachgekommen ist! Viel Spaß beim Lesen!

Oh lala, la nouvelle belle!

Carolin fragte mich ob ich ein paar Worte über die schöne Neue von DROPS schreiben würde. Und da ‚la Belle‚ mich, die ich sonst eher bei Merinogarnen Herzchen in den Augen bekomme, nach drei Projekten schon voll überzeugt hat, tue ich das natürlich gern.

Aber von Anfang an: Spannend ging es los mit DROPS‚ neuem Sommergarn. Schon einen vollen Monat vor der offiziellen Ankündigung entdeckte eine besonders findige Mitstrickerin aus der Lanade- Facebookgruppe eine DROPS-Anleitung für eine Strickjacke in „Belle“. Aha-aha, Belle? Nie gehört. Muss neu sein! Sofort wurde kollektiv gegoogelt, geraten und wild vermutet. Unsere Frontfrau Carolin musste allerhand Verwegenes abwiegeln und sich kräftig auf die Zunge beißen, denn sie wusste mehr als wir.
Bald darauf wurde den Spekulationen über die Zusammensetzung ein Ende gesetzt und auch eine Farbkarte gab es zu bestaunen: Baumwolle, Leinen und dazu Viskose – das schien mir eine gute Kombination, nachdem DROPS Bomull-Lin mir immer zu drahtig und starr vorkam. Das Ganze in sommerlichem Pastell-Bunt mit wenigen sehr schönen kräftigen Farben darunter. Kirsche, ohnehin die Essenz des Sommers, hatte es einigen sofort angetan. Also ran an die Tasten, ein paar Erstausgaben bestellt und – zack – ging’s los.

Bild DROPS Belle „Kirsche“ 4

Aus der grünen Schatzkiste, die mir später grinsend an der Tür überreicht wurde (ja, auch unsere Nachbarn kennen Lanade mittlerweile zumindest vom Hörensagen oder besser Annehmenabliefern), lachten mich ein paar farblich wunderbar harmonierende Knäuel an, die sofort zu einem Dreieckstuch verarbeitet wurden.

Bild DROPS Belle „Kirsche“ 5

Nach den ersten zehn Zentimetern war klar: die DROPS Belle hat einen ganz eigenen Griff. Etwas schwerer und rustikaler, wie man es von Baumwolle und Leinen erwartet, aber gleichzeitig auch glatt und weich und mit einem leichten Schimmer dank der Viskose. Sie fällt sehr schön und ist gut geeignet für Lochmuster und flächige Strukturen wie sich in meinem nächsten Projekt, einem kurzärmeligen Sommertop, zeigte.

Bild DROPS Belle „Kirsche“ 7

Das Garn besteht aus sechs relativ lose verzwirnten Einzelfäden, die beim Stricken in der Regel gut zusammenhalten.

Bild DROPS Belle „Kirsche“ 1

„Autopilot-Strickerinnen“ sollten aber ab und an überprüfen, ob sie auch wirklich jedes Mal die ganze Masche erwischt haben. Der einzige Wermutstropfen an diesem schönen Garn ist das alle naselang notwendige Herauszupfen der kurzen Piekse-Fasern, die man auch von anderen Leinengarnen kennt.

Bild DROPS Belle „Kirsche“ 2

Das Tragegefühl: wirklich angenehm. Etwas leichter als reine Baumwolle gleicher Stärke und weit weniger starr. Auf der Haut ist sie weder direkt kühl noch wärmend aber anschmiegsam und glatt. Eine leichte Brise weht, wenn vorhanden, gerne hindurch. DROPS bewirbt die DROPS Belle als atmungsaktiv, und – das habe ich getestet – bei schnellen Fahrradtouren macht sie sich tatsächlich schon mal gut. Das lässt doch hoffen für die warmen Tage 🙂

Fazit: DROPS Belle ist ein sommerliches Garn aus dem sich allerhand schöne neue Lieblingsteile zaubern lassen. Die Materialmischung wird Liebhabern des warmen Wetters, aber auch allen die im Sommer nur anwesenheitspflichtig sind, sehr gefallen. Meine Brauch-ich-auch-noch-unbedingt-Liste ist kürzlich jedenfalls schon wieder um einiges länger geworden.

Bild DROPS Belle „Kirsche“ 3

Facebook Pinterest Twitter

Kommentare

  1. Von Ulrike am 18. April 2015:

    Bisher konnte ich mich erfolgreich dem Belle-Fieber entziehen. Bisher…Denn wenn man die schönen Sachen von Antje sieht,wird das mit der Standhaftigkeit wohl nicht mehr lange anhalten.

  2. Von Sabine am 18. April 2015:

    Ich habe auch schon die Belle verstrickt und bin begeistert. Lässt sich prima stricken und sieht toll aus!

  3. Von Claudia am 18. April 2015:

    Bin auch schon begeisterter Fan der Belle , einen dreifarbigen Stralsunder habe ich schon fertig und für ein größeres Teil ist auch schon genug Belle im Haus .
    Das vorgestellte Tuch und auch das Top finde ich sehr schön , wo gibt es denn die Anleitungen dazu ?

  4. Von Anette am 18. April 2015:

    Habe mir „Sandy Shore“ in silbergrau nachgestrickt. Bin absolut begeistert. Eigentlich mag ich Baumwolle nicht so gerne (habe ich seit der Grundschule noch zu sehr als labbriges Topflappen-Garn in Erinnerung). Aber Belle ist der Hammer. Stickt sich rasant, wirkt absolut edel, fühlt sich super kuschelig an, wärmt ohne zu warm zu sein. Mein neues Lieblingsgarn für den Sommer. Dank der Viskose sehr edel, mit dem Leinen schön griffig. Einziger Wermutstropfen: im Vergleich zu den fantastischen Malabrigo-Farben ist Belle ein bisschen „brav“ 🙂

    • Von Carolin am 20. April 2015:

      Hallo Anette,

      ich bin eigentlich auch mehr der Typ für Wolle, aber – gerade wenn die ersten Sonnenstrahlen rauskommen – muss es dann doch Baumwolle sein. Und die DROPS Belle ist einfach ein Träumchen. Ich bin gestern mit dem Snowflake fertig geworden und überlege schon, was ich noch alles aus der stricken könnte. Als hätte ich nicht schon genug Sachen auf’m Schirm 🙂

      Liebe Grüße,
      Carolin

  5. Von Annette am 19. April 2015:

    das klingt ja sehr vielversprechend. Und das Top sieht klasse aus! Gibt es dazu eine Anleitung? Gerne auch kostenpflichtig.

  6. Von Annette am 19. April 2015:

    Sorry. Wer lesen kann…..
    Hab die Anleitung bei ravelry gefunden.

  7. Von Rea am 19. April 2015:

    Hallo Carolin,

    mich würde ganz allgemein mal interessieren, wo ich Drops-Wolle bestellen darf, wenn ich in Portugal sitze. 😉

    Liebe Grüße

    Rea

  8. Von Christina am 20. April 2015:

    Soooooooooo tolle Wolle, sooviele Projekte, … soll ich erst was wegstricken oder doch gleich nochmal Nachschub bestellen???
    Bin ganz begeistert von Eurer Entwicklung – weiter so!

  9. Von Claudia am 21. April 2015:

    Liebe Antje , vielen Dank für deine schnelle Antwort . Habe mich nun auch bei Ravelry angemeldet und die Tuchanleitung runtergeladen . Blicke dort noch nicht überall so richtig durch , deshalb noch eine Frage ; ist es korrekt ,wenn ich das Tuch einfarbig stricke das ich nur 210-220m = zwei Knäuel Belle bräuchte ? Kommt mir so wenig vor !?

    • Von Antje am 22. April 2015:

      Hallo Claudia,
      du hast ein gutes Gespür 🙂
      Die Anleitung ist eigentlich für ein dickeres Garn geschrieben. Wenn du dich genau an die Anweisungen hältst, brauchst du tatsächlich nur 2 Knäul (ca. 73g). Das ist dann aber Kindergröße 😉 Für das Tuch im Blog habe ich deswegen eine Musterwiederholung mehr gestrickt und insgesamt 139g Belle verbraucht. Das heißt wenn du einfarbig strickst kommst du mit 3 Knäul Belle aus 🙂

  10. Von Annette am 02. Mai 2015:

    ich noch mal…. Wieviel Knäuel von der tollen Belle benötige ich denn für das Top in Größe L?

    • Von Antje am 13. Mai 2015:

      Hallo Annette, entschuldige bitte die späte Antwort. Für Größe L brauchst du laut Anleitung 1260yard. Das sind ca. 1153 Meter also 10 Knäuel Belle wenn du auch einfarbig arbeiten willst. Die Anleitung sieht allerdings lange Ärmel vor. Wenn du kurze Ärmel haben willst, brauchst du entsprechend weniger Garn 🙂

  11. Von Meta am 02. Mai 2015:

    Hallo Antje,

    das Top ist wirklich sehr schön und die Farbe einfach genial. Allerdings bin ich zu blöd und finde die Anleitung nicht, nur die Anleitung für das Tuch. Vielleicht könntest du mir da nochmal weiterhelfen? Wäre sehr lieb.

    LG Meta

  12. Von Meta am 02. Mai 2015:

    Entschuldigung, war wirklich zu blöd, jetzt hab‘ ich’s.
    Danke.

    • Von Antje am 13. Mai 2015:

      Sehr gut, Meta! 🙂

Neuen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.