Der große Baby(mützen)-Boom

am 21. November 2017

Babys brauchen Mützen! Nina schreitet zur Tat und zeigt euch dabei direkt eine Methode, zwei Mützchen gleichzeitig zu stricken.

Puna-Love und UfO-Kummer

am 14. Februar 2017

Sind die neuen Farben der DROPS Puna nicht herrlich? Nina hat vier der Neuzugänge direkt in eine flotte Mütze mit Fair-Isle-Muster verwandelt. Außerdem ist wieder eure UFO-Hilfe gefragt!

Das Jahr geht zu Ende und damit auch die #GoWestLanade-Pilgerreise. Nina zieht den Hut vor der Strick-Odyssee und zeigt euch selbigen: Die Mütze „Welted Slouch“ nach einer Anleitung von – na klar! – Stephen West!

Fischland Reloaded

am 24. November 2016

Ein jeder hat wohl ein Lieblingsmuster, zu dem er immer wieder zurückkehrt, nicht? Neben diversen Tüchlein ist das in unserer Familie wohl „Fischland“: eine einfache wie einfach geniale Doppelmütze. Lasst euch von Tim noch einmal das oft gehörte Loblied auf sein aktuellstes Exemplar vorsingen!

Lange Abende in trauter Gesellschaft mit mehr oder weniger realer Unterhaltung neben dem Kamin in Sicht? Wunderbar.
#GoWestLanade-Projekt 06/12 und 07/12 erwarten euch heute im Blog. Ja, ich weiß, dass schon Oktober ist. Dennoch.

Patent? Schön und gut! Aber geht das auch in bunt? Die Antwort lautet ja und Amen. Kommt rein, schaut, lest und lasst euch mit dem Two-Color-Brioche-Virus anstecken 🙂

Erinnert ihr euch noch an die einfachste Mütze der Welt, die wir euch letztes Jahr vorgestellt hatten? Nun, ich habe mich vor Kurzem daran erinnert und habe seither (fast) nur noch dieses Modell im Kopf. Heute schreibe ich über meine kleine Mützenobsession 🙂

Aah! Mein schönes Maschenbild – zerflust und verzaust, wie genoppt! Vor allem bei Kindersachen erkennt man die Tragefrequenz ganz prima an diesen Wollpickeln, diesen Faserpusteln, diesen … bah – Fusseln. Aber nicht verzagen, ich habe ein probates Mittel gefunden und getestet.

Bevor die Ohren abfrieren

am 08. April 2015

Nach ganztägigem Frösteln in frühjahrstauglichen Klamotten habe ich mich kurzerhand dazu entschieden, den Wintermantel im Schrank ganz hinten zu lassen und mir dafür nochmals so richtig Wolle rund um den Kopf zu legen. Und ja, das ist genau richtig für dieses hinterlistige Wetter. Frieren muss ich jedenfalls nicht mehr.